www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht www.stasiopferinfo.com
Forum der politisch Verfolgten
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Parlamentarier wollen schon wieder mehr verdienen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht -> Über dem Gesetz - Die politische Klasse
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 18.05.2007, 08:52    Titel: Parlamentarier wollen schon wieder mehr verdienen Antworten mit Zitat

Die Politbonzen, die dauernd überall suchen, wo sie den Bürgern irgendwelche Leistungen kürzen können, denen ist noch nie eingefallen, als Vorbilder erst einmal mit guten Beispiel voranzugehen.

Die kriegen nie genug! Nur deswegen sind doch auch die meisten von denen in die Politik gegangen. Nicht etwa, um endlich die anstehenden Probleme zu lösen, sondern der Pfründe wegen, um abzuzocken. Deshalb werden viele Probleme nicht gelöst und das Geld der Steuerzahler verblembert.

Damit die Politbonzen nicht bestechlich sind und weil manche angeblich 90 Stunden in der Woche "arbeiten", werden sie fürstlich bezahlt. Wie sie dann aber doch noch die Zeit für die zahlreichen Nebentätigkeiten finden, das wird wohl ewig ihr Geheimnis bleiben. R.B.
=========================================================================


18.05.07

Parlamentarier sollen mehr verdienen

Die Spitzen von Bundestag, Unions- und SPD-Fraktion wollen einen neuen Anlauf zur Erhöhung der Bezüge für die 614 Bundestagsabgeordneten nehmen.


Abgeordnete im deutschen BundestagWie die „Bild“-Zeitung am Freitag berichtete, will Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) in der kommenden Woche bei einem Treffen mit den Fraktionsvorsitzenden Volker Kauder (CDU/CSU) und Peter Struck (SPD) ausloten, ob es in dieser Wahlperiode noch gelingt, die Abgeordnetenbezüge zu erhöhen.

Die SPD wolle einer Anhebung allerdings nur zustimmen, wenn gleichzeitig die Pensionsansprüche gekürzt werden, schrieb das Blatt. Der Vorschlag von SPD-Fraktionsgeschäftsführer Olaf Scholz sehe eine Erhöhung der Diäten von 7009 auf etwa 7600 Euro pro Monat vor – bei gleichzeitiger Kürzung der Altersversorgung um ein Drittel. Die SPD wolle jetzt vorschlagen, die Anhebung in mehreren Schritten zu beschließen. Auch in mehreren Landtagen wird derzeit über eine Anhebung der Abgeordnetenbezüge debattiert.

Abgeordneten-Diäten
Was Parlamentarier verdienen
http://www.focus.de/politik/deutschland/diaeten/abgeordneten-diaeten_aid_28416.html

Ruhegehalt
Die Pensionen der Minister
http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-5551/ruhegehalt_aid_53948.html

_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht -> Über dem Gesetz - Die politische Klasse Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subRebel style by ktauber
Deutsche Übersetzung von phpBB.de