www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht www.stasiopferinfo.com
Forum der politisch Verfolgten
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Stammtische?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht -> VORSCHLÄGE, FRAGEN UND KRITIK
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Matthias Härtel
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 17.02.2011
Beiträge: 82
Wohnort: Landshut

BeitragVerfasst am: 15.02.2012, 09:52    Titel: Stammtische? Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

wurde schon einmal erwogen Stammtische einzurichten, bei denen man sich treffen kann?

Also zum Beispiel: Stammtisch Niederbayern / Landshut ( das wäre dann meiner einer :D )

Viele von uns - denke ich mal - sind ja in den alten Bundesländern gelandet und haben dann fast keinen Kontakt zu Gleichgesinnten.

Da wäre so ein Stammtisch doch sehr sinnvoll. Um zu diskutieren, einfach nur zusammen zu sein, oder auch um Kameraden direkt vor Ort zu helfen.

Daher also meine Frage, ob mann solche Stammtische geordnet nach Ländern und Städten einrichten könnte?

Beste Grüße aus dem tiefverschneiten Landshut

Matthias
_________________
Mein Lebensmotto: Kühner als das Unbekannte zu erforschen ist es, das Bekannte zu bezweifeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ute
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 23.02.2010
Beiträge: 251
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 16.02.2012, 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

Deine Anfrage ist sehr berechtigt. Bei den ehemaligen "Hoheneckerinnen" gibt es solche Stammtischtreffs. Nach meiner Kenntnis aber nur in Berlin und in Bayern. Doch wenn man etwas will, sollte man auch eigeninitiativ werden und sich kümmern. Daher mein Vorschlag: 1. Versuche es zunächst bei der VOS und erfrage, wer in Deinem Umkreis lebt und was Du dann selber auf die Beine stellen kannst. 2. Besuche mal das Gästebuch der ehemaligen "Hoheneckerinnen". Die Frauen sind sehr rührig dort und können Dir evtl. einen Tipp geben.

Gutes Gelingen
und ebenfalls beste Grüße

aus dem fast Frühlingshaften Dresden
von Ute
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Matthias Härtel
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 17.02.2011
Beiträge: 82
Wohnort: Landshut

BeitragVerfasst am: 16.02.2012, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ute,

danke für die Hinweise.

Ich denke man könnte aber auch hier im Forum eine Rubrik Stammtische einrichten, frage ich mal so an die Mods?

Liebe Grüße

Matthias
_________________
Mein Lebensmotto: Kühner als das Unbekannte zu erforschen ist es, das Bekannte zu bezweifeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3053

BeitragVerfasst am: 16.02.2012, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Spartacus,

eigentlich gibt es in unserem Forum schon so etwas wie ein Stammtisch, das ist das Gästeforum. In diesem Gästeforum geht es um nützliche, aufklärende Informationen über das Fehlverhalten der so genannten Opferverbände sowie über die dafür Verantwortlichen und wie dieses Fehlverhalten bekämpft werden kann. Alle Informationen, die den Mitgliedern von den Verbandsfürsten vorsätzlich unterschlagen werden, kann man hier nachlesen oder auch einbringen

Es ist eigentlich unsere wichtigste Aufgabe und in unserem größten Interesse, wenn wir die verkommene Verbände aufräumen und die Schuldigen an ihrem Niedergang zur Verantwortung ziehen. Es muß uns doch gelingen, die Verbände zu einer aktiven Interessenvertretung aller Opfer umzugestalten. Dazu brauchen wir die Kritiker, welche die Mitglieder über die Mißstände in den Verbänden informieren oder sogar mit geeigneten Maßnahmen dagegen vorgehen.

In diesem Gästeforum können wir solange unsere Meinungen austauschen, bis wir uns wir uns persönlich treffen. Das Gästeforum kann dann als die Rubrik funktionieren, deren Einrichtung Du vorgeschlagen hast.

Hier geht es zum Gästebforum
http://www.sed.stasiopferinfo.com/phpBB2/viewforum.php?f=51
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.


Zuletzt bearbeitet von ReiBin am 18.02.2012, 18:22, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ute
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 23.02.2010
Beiträge: 251
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 16.02.2012, 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry, ReiBin, ich hatte Spartacus so verstanden, dass er einen real existierenden kameradschaftlichen Stammtisch zwecks Austausch in seiner näheren Umgebung sucht. Daher meine 2 Vorschläge.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3053

BeitragVerfasst am: 16.02.2012, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Aber er hat in seinem Beitrag auch vorgeschlagen:

"Ich denke man könnte aber auch hier im Forum eine Rubrik Stammtische einrichten, frage ich mal so an die Mods?"
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Matthias Härtel
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 17.02.2011
Beiträge: 82
Wohnort: Landshut

BeitragVerfasst am: 17.02.2012, 17:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ReiBin,

Ute hat Recht, so habe ich es gemeint.

Aber es liegt natürlich im Ermessen der Forumsbetreiber, ob so eine Rubrik eingerichtet werden kann.

Wer in Landshut oder Umgebung wohnt, kann sich gerne bei mir per PN melden, so das wir einen Stammtisch aufbauen können.

Danke

Matthias
_________________
Mein Lebensmotto: Kühner als das Unbekannte zu erforschen ist es, das Bekannte zu bezweifeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Th.Krause
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 29.01.2012
Beiträge: 226
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 18.02.2012, 07:54    Titel: Eine Schlabberecke? Antworten mit Zitat

Brauchen wir eine Schlabberecke?

ReiBin hat am 16.02.2012, 20:23 geschrieben
Zitat:

„eigentlich gibt es in unserem Forum schon so etwas wie ein Stammtisch, das ist das Gästeforum“


Dieser Meinung schließe ich mich an, es wird ohnehin für manchen Einfall eine Seite eingerichtet die ins Leere läuft. ReiBin sollte ohnehin das Forum reformieren und die ganzen alten niedrigen Einzelbeiträge im Forum, in eine Schlabberecke stellen.

Unser Hauptanliegen sollte sein, die Täter von SED/PDS heute als "Die Linke", Stasi, Parteien, Rehabilitierung, sogenannte Opferverbände, die scheinheilige Aufarbeitung des DDR-Regimes und der Behördenapparat in den öffentlichen Verwaltungen im Osten, dem unser Personenkreis der Fortsetzung der Verfolgung nun mit anderen Gesetzen ausgesetzt sind, muss weiter thematisiert werden. Gute Vorlagen, unsere Rechte Einzufordern und die Fortsetzung des SED-Unrechts anzuprangern sind auch folgende Seiten, die fortgesetzt werden sollten,

http://www.sed.stasiopferinfo.com/phpBB2/viewforum.php?f=39

http://www.sed.stasiopferinfo.com/phpBB2/viewforum.php?f=51

http://www.sed.stasiopferinfo.com/phpBB2/viewtopic.php?t=1112

http://www.sed.stasiopferinfo.com/phpBB2/viewtopic.php?t=1973

http://www.sed.stasiopferinfo.com/phpBB2/viewtopic.php?t=1211

http://www.sed.stasiopferinfo.com/phpBB2/viewtopic.php?t=1798


Warum das Forum noch weiter zerklüften!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ute
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 23.02.2010
Beiträge: 251
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 18.02.2012, 10:22    Titel: Re: Eine Schlabberecke? Antworten mit Zitat

Th.Krause hat Folgendes geschrieben:
... Brauchen wir eine Schlabberecke?
... Warum das Forum noch weiter zerklüften!


Nein, wir brauchen keine. Und, richtig, das Forum sollte nicht weiter zerklüftet werden. Es bietet ohnehin genug Themen an, zu denen diskutiert werden kann. Wie Du richtig bemerkt hast, es soll sich auf die Eigentlichkeit unserer Anliegen beschränken. Alles andere ist verwässernd und daher überflüssig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3053

BeitragVerfasst am: 18.02.2012, 13:35    Titel: Antworten mit Zitat

Wer sich gern mit anderen Kameraden persönlich treffen will, dem ist es selbstverständlich überlassen, solche Stammtische zu organisieren. An irgendeinem Ort, der für alle gut zu erreichen ist. Ich wohne viel zu weit weg von der ehemaligen DDR und würde hier in dem Bundesland kaum Interessenten finden.

Meine Erfahrungen mit Versammlungen von Kameraden sind sehr schlecht, wenn diese Versammlungen auch immer unter der bremsenden Regie der Verbandsfunktionäre stattfanden. Die erste Versammlung der VOS, zu der ich mit großen Erwartungen anreiste, war absolut enttäuschend, denn das war nichts mehr als ein Kaffeekränzchen. Es wurde weder etwas nützliches besprochen oder beschlossen. Seitdem bin ich nicht mehr Mitglied der VOS.

Obwohl ich kein Mitglied des BSV bin, wurde ich zu einem Seminar eingeladen, das auch nicht anders verlief. Abgesehen von den Vorträgen der Referenten, war alles nur nutzloses Geschwafel ohne Sinn und Zweck.

Am Ende fand dann eine Diskussion statt, bei der Frau Storbeck, damals Vorsitzende des BSV, alle Fragen beantwortete. Als ich aber sagte: "Warum wiederkäuen wir hier immer wieder nur das Unrecht, das uns nach der Wiedervereinigung angetan wird und das doch jeder kennt. Wenn wir uns schon versammelt haben, sollten wir über Maßnahmen beraten, wie wir das Unrecht bekämpfen können und diese Maßnahmen beschließen"
Da hat Frau Storbeck ihren Kopf weggedreht, so als wenn sie nichts gehört hat oder hören wollte, meine Frage wurde nicht beantwortet und niemand hat meiner Frage zugestimmt.

Mit solchen Versammlungen, die kaum einmal ein nützliches Ergebnis brachten, wurden viele Jahre von den Verbänden vergeudet.

Es würde selbstverständlich im Interesse der Opfer sein, wenn Stammtische ohne die bremsende Regie von Verbandsfunktionären stattfinden und zur Lösung unserer Probleme Vorschläge erarbeiten können.
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ute
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 23.02.2010
Beiträge: 251
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 18.02.2012, 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

ReiBin hat Folgendes geschrieben:


... Mit solchen Versammlungen, die kaum einmal ein nützliches Ergebnis brachten, wurden viele Jahre von den Verbänden vergeudet.


Dieser eine Satz bringt es auf den Punkt. Habe selber fast identische Erfahrungen gemacht. Die VOS veranstaltete Seminare in Bayern, Thüringen und sonst wo. Außer Unterkunft, Essen und ein wenig blabla kam unter dem Strich NICHTS dabei heraus. Selbst geladene und gut bezahlte Gäste wie z.B. der verstorbene Manfred Kittlaus von der damaligen Berliner ZERV konnten nichts Konstruktives bewirken, weil eben nur bezahlte Honorarkräfte, die auch sofort nach ihrem Vortrag abreisten und für keine anschließende Diskussion zur Verfügung standen. Dennoch könnte man meinen, hier war die VOS - wenn auch ungeschickt - guten Willens. Was später abging, war ein Skandal! Mitgliederbeiträge oder woher auch immer, wurden für lächerliche, peinliche Prozesse unter/gegeneinander und was sonst noch finanziell, wohl für die eigene Tasche gebraucht werden konnte, sinn- und amoralisch verschleudert. Darum NIE wieder VOS! Diese ehemals ehrwürdige Vereinigung ist aus meiner Sicht total verkommen und schändet das Andenken an die ehrlichen Gründer.

Dennoch meine ich, dass, wenn ein Kamerad Informationen braucht, sich an die VOS wenden sollte. Für noch irgend was werden die schließlich bezahlt. In diesem Sinne mein 1.Rat an Spartacus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frank Hiob
Gast





BeitragVerfasst am: 18.02.2012, 19:08    Titel: Was geschieht wenn Gauck Präsident wird Antworten mit Zitat

das könnte eine Stammtisch Diskusion sein.
Da wir das aber nicht haben,stelle ich diese Frage hier?
Was haben wir davon, bringt uns das wieder ins Gespräch eventuell eine würdige Opferpension zu erhalten?
Wie verhält es sich mit der Notwendigkeit einer angepassten Kapitalentschädigung usw. Dies sollte nur eine Disskusionsanregung sein.
mkG Frank
Nach oben
Matthias Härtel
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 17.02.2011
Beiträge: 82
Wohnort: Landshut

BeitragVerfasst am: 20.02.2012, 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Abend meine Lieben,

also ich finde Stammtische nach wie vor gut, eben weil sie vollkommen unabhängig agieren und niemanden unterstellt sind.

Ich habe sowieso was gegen irgendwelche Parteien / Organisationen und würde nie in irgendwas - gleich was auch immer - eintreten. Auch nicht in eine sogenannte Opferorganisation, da für mich klar ist, dass solch eine Organisation unterwandert wird.

Denn, wir waren und sind gefährlich, da wir immer noch selbst DENKEN können und so was muss natürlich unterbunden werden.

Was passiert zum Beispiel wenn ich mich mit meinem Anliegen an die VOS wende?

Muss ich mich da erst legitimieren?

Aber zurück zum Kontext:

Wie ich schon ausführte, liegt es im Ermessen der Betreiber eine Rubrik Stammtische einzuführen.

Wenn nicht, dann nicht und ich werde da bestimmt nicht drauf bestehen.

Liebe Grüße

Matthias
_________________
Mein Lebensmotto: Kühner als das Unbekannte zu erforschen ist es, das Bekannte zu bezweifeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht -> VORSCHLÄGE, FRAGEN UND KRITIK Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subRebel style by ktauber
Deutsche Übersetzung von phpBB.de