www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht www.stasiopferinfo.com
Forum der politisch Verfolgten
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ich suche Häftlinge der HA in Rummelsburg 1989

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht -> Haftbedingungen, Suche nach Kameraden und Zeugen für pol. Verfolgung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stefanie_1988



Anmeldedatum: 24.09.2011
Beiträge: 1
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24.09.2011, 15:10    Titel: Ich suche Häftlinge der HA in Rummelsburg 1989 Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben,

Mein Aufruf hat folgenden Grund.
Ich suche meinen Vater. Sein Name ist Andreas Reinhardt und muss so 1988 in der HA in Rummelsburg eingesessen haben. Er ist heute 47 Jahre alt.Ich habe von dem Bundesarchiv in Berlin folgende Mitteilung:

Mein Vater wurde am 14.12.1989 nach Crinitz entlassen. In die Hauptstrasse 17. Wer wurde ebenfalls dorthin entlassen?
Oder wer kann mir sagen warum man dorthin entlassen wurde?
Ich suche Anhaltspunkte wo ich ihn vllt. ausfinden machen könnte.
Über Antworten würde ich mich echt freuen.
Gerne auch per PN.

Lg Steffi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Franzose
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 08.07.2007
Beiträge: 219

BeitragVerfasst am: 24.09.2011, 18:08    Titel: So spaet??? Antworten mit Zitat

14. 12. 1989, eigentlich kann dies nicht sein, das waere theoretisch ueber einen Monat nach der Wende gewesen. Crinitz ist nicht weit von Cottbus. Ich vermute [allein meine eigene Vermutung!!!] Dein Vater wurde nach Cottbus verlegt und dann liess man ihn in Panik frei, offiziell entlassen zu einer x-beliebigen Adresse, schnell hingebracht mit Barkas und dort ausgesetzt. Und danach wollte er ein neues Leben anfangen und alles Vorige vergessen. Bist Du Dir sicher, dass Du ihn wieder sehen willst?

Eine Enttaeuschung koennte Dich sehr weit runterziehen! Und ihn auch!
_________________
1981 erstmalig kurz von Stasi verhaftet nach einem Tag entlassen;
1987 Teilnahme Kirche von unten, Flugblaetter spaeter verteilt, rausgeworfen 1988 verhaftet wegen Pa99, verurteilt wegen Pa.213;
Entwicklungskonstrukteur, Engineer, Erfinder (Patentamt) und 2 US-Copyrights;
Lebt nicht mehr in Europa aus pol. Gruenden; will "Aufarbeitung" Vorbild Frankreich nach 2.WK, darum "Franzose"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
August-13
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 04.02.2011
Beiträge: 305
Wohnort: M-V

BeitragVerfasst am: 26.09.2011, 07:44    Titel: ohne Titel Antworten mit Zitat

Hallo Stefanie
Viele Ex-Gefangene sind nach der Wende auf nimmer Wiedersehen ins Ausland gegangen. Sie hatten einfach die Schnauze voll, vom organisierten Staatsverbrechen.
Zur Annäherung an das Thema empfehle ich folgende Seite.
http:/www.zersetzungsopfer.de/

Ich rate zur Vorsicht bei Auskünften der DDR-Jugendämter. Diese manipulierten nach der Wende in großem Umfang ihre Akten. Zudem tuen die deutschen Behörden viel, um Nachforschungen so schwierig wie nur möglich zu gestalten.
Ich rate deshalb zu einer professionellen Agentur. Die verfügen über Erfahrung und können weltweit suchen. Die zahlen Mitgliedsbeiträge für die Benutzung der unterschiedlichsten Datenbänke. Aber erkundige Dich vorher gründlich, bevor Du einen Auftrag vergibst.

Wie Du hier im Forum siehst, fängt die Aufarbeitung der DDR-Diktatur jetzt erst richtig an.
In den letzten 20 Jahren hat man im wahrsten Sinne des Wortes, den Bock zum Gärtner gemacht.

August-13@t-online.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ute
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 23.02.2010
Beiträge: 251
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 26.09.2011, 11:49    Titel: Re: ohne Titel Antworten mit Zitat

August-13 hat Folgendes geschrieben:

... Ich rate zur Vorsicht bei Auskünften der DDR-Jugendämter. Diese manipulierten nach der Wende in großem Umfang ihre Akten.


Manipulation kann wohl unterstellt werden. Fakt ist aber, dass sich nach der WV Anfragen bei den DDR-Jugendämtern als äußerst schwierig bis unmöglich (es sei denn, der Anfragende hat eine unerschöpfliche Geduld, die aber irgendwann im Nirwana endet), gestalten. Diese Ämter verfahren bis dato nach der 3-Affenmethode (nichts hören, nichts sehen, nichts sagen). Und alle berufen sich auf damals geltendes DDR-Recht, womit sie "fein" aus dem Schneider sind.

Da eine wahrhafte Aufarbeitung der SED-Stasi-Diktatur zu keinem Zeitpunkt stattgefunden hat, sind wir nur noch unerwünschte Querulanten von gestern.

Ihnen, Stefanie, alles Gute bei Ihren Recherchen, und, wenn Sie genügend Euro haben, engagieren Sie sich einen Privatermittler. Bitte, das ist nicht zynisch, sondern aus eigenem Erleben der Dinge, gut gemeint!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
haiko2002



Anmeldedatum: 06.11.2011
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 10.07.2012, 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Steffi

Das mit dem Entlassungsdatum deines Vaters ist schon richtig, auf Grund einer Amnestie 1989 wurden viele Strafgefangne aus der Haft entlassen.
Die Adresse die dir das Bundesarchiv in Berlin genannt hat,ist der angegebene Wohnsitz deines Vaters bzw. auch die zuständige Meldestelle für deinen Vater. Entlassen worden ist er in Rummelsburg selbst.
Somit hast du einen Anhaltspunkt, Einwohnermeldeamt in Crinitz oder das damals zuständige Amt.
Sollte er sich dort nicht gemeldet haben, besteht noch die Möglichkeit sich an das Flüchtlingslager Marienfelde in Berlin zu wenden.

Und noch mal zur Erinnerung für die anderen, die Wiedervereinigung war erst am 3. Oktober 1990 und bis dahin war sie noch DDR !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht -> Haftbedingungen, Suche nach Kameraden und Zeugen für pol. Verfolgung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subRebel style by ktauber
Deutsche Übersetzung von phpBB.de