www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht www.stasiopferinfo.com
Forum der politisch Verfolgten
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Linke will 511 Euro Rente für SED-Opfer

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht -> Gesetzentwurf Opferpension 270307
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 12.04.2007, 17:39    Titel: Linke will 511 Euro Rente für SED-Opfer Antworten mit Zitat



Linke will 511 Euro Rente für SED-Opfer
Recht/Gesetzentwurf

Berlin: (hib/SUK) Nach der Koalition hat nun auch die Linkspartei einen Gesetzentwurf zur SED-Opferrente vorgelegt (16/4846). Darin fordert sie für Opfer politischer Verfolgung in der ehemaligen DDR eine Opferrente von 511 Euro. Als Opfer von Verfolgung sollen Menschen gelten, die zu Unrecht "eine Freiheitsentziehung oder einen Gewahrsam" erlitten haben oder staatlichen oder staatlich gelenkten Maßnahmen - etwa Zersetzungsmaßnahmen des Ministeriums für Staatssicherheit - unterlagen. Anders als im Gesetzentwurf von Union und SPD (16/4842) soll die Opferrente auch an jene gezahlt werden, die nicht wirtschaftlich bedürftig sind. Die Höhe der Rente stellt nach Ansicht der Linken eine "angemessene Entschädigung" dar, die auch der "moralischen Verantwortung der Bundesrepublik" gerecht werde. Die Betroffenen könnten erwarten, dass "die Anerkennung ihrer Leiden" nicht von ihrer aktuellen wirtschaftlichen Situation abhängig gemacht werde. Die Tatsache, dass nicht nur - wie von der Koalition gewollt - Menschen die Zahlungen erhalten sollen, die mindestens sechs Monate in Haft waren, berücksichtige, dass es "viele Inhaftierte gibt, die zwar weniger als sechs Monate eingesperrt waren, aber dennoch systematisch in ihrer Menschenwürde grob verletzt wurden". Die Opferrente sei keine "Ehrenpension", sondern ein Nachteilsausgleich für eine aus politischer Verfolgung resultierende Schädigung.

Gesetzentwurf DIE LINKE
http://dip.bundestag.de/btd/16/048/1604846.pdf

_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht -> Gesetzentwurf Opferpension 270307 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subRebel style by ktauber
Deutsche Übersetzung von phpBB.de