www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht www.stasiopferinfo.com
Forum der politisch Verfolgten
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

ENDLICH IST ALEX LATOTZKY ABGEWÄHLT !

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht -> VORSCHLÄGE, FRAGEN UND KRITIK
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3054

BeitragVerfasst am: 27.10.2008, 15:10    Titel: ENDLICH IST ALEX LATOTZKY ABGEWÄHLT ! Antworten mit Zitat

ENDLICH WURDE ALEX LATOTZKY ALS STELLV. BUNDESVORSITZENDER

ABGEWÄHLT!

Gewählt wurde bei der Generalversammlung ab 24.10.2008 stattdessen der Kamerad Carl-Wolfg.Holzapfel, Vors. Vereinig. 17.Juni 1953 e.V, der sich in der Vergangenheit immer viel aktiver für die Interessen der Opfer eingesetzt hat und im Gegensatz zu Alex Latotzky auch von der Stasi verfolgt und inhaftiert wurde. Der bei vielen Kameraden unbeliebte Alex Latotzky erhielt deswegen nach meinen bisherigen Informationen bei der Wahl nur 30 Stimmen, der Kamerad Carl-Wolfg.Holzapfel aber 100. Der Bundesvorsitzende Johannes Rink wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt.

Alex Latotzky soll so verknatzt gewesen sein, daß er die mehrtägige Versammlung vorzeitig verlassen hat. Aber die Wahl war korrekt. Er war Kandidat, er war anwesend, er hat sich vorgestellt und er hat von 130 Stimmen aber nur 30 erhalten. Daran gibt es nichts zu deuteln.

Weitere Meldungen dazu in den nächsten Tagen.
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.


Zuletzt bearbeitet von ReiBin am 31.08.2010, 18:20, insgesamt 9-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Reporter
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 07.02.2007
Beiträge: 192

BeitragVerfasst am: 27.10.2008, 22:12    Titel: Der Krug Antworten mit Zitat

Es geht der Krug zum Brunnen, bis er bricht.
Mit seinem vorzeitigem Abgang zeigte er, wessen geistiges Kind er ist.
Reporter
_________________
War in der DDR politischer Gefangener
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Franzose
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 08.07.2007
Beiträge: 219

BeitragVerfasst am: 28.10.2008, 03:31    Titel: Welch ein Glueck fuer uns Antworten mit Zitat

Glueckwunsch an Kamerad Carl-Wolfg.Holzapfel! Einer von uns!! Gut, dass dies wenigstens geklappt hat.

Freue mich schon zu hoeren, was Kamerad Carl-Wolfg.Holzapfel machen will!!
_________________
1981 erstmalig kurz von Stasi verhaftet nach einem Tag entlassen;
1987 Teilnahme Kirche von unten, Flugblaetter spaeter verteilt, rausgeworfen 1988 verhaftet wegen Pa99, verurteilt wegen Pa.213;
Entwicklungskonstrukteur, Engineer, Erfinder (Patentamt) und 2 US-Copyrights;
Lebt nicht mehr in Europa aus pol. Gruenden; will "Aufarbeitung" Vorbild Frankreich nach 2.WK, darum "Franzose"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anwalt



Anmeldedatum: 05.02.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 28.10.2008, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Nun muß A. Latotzky alle, aber auch alle Funktionen und Privilegien sofort abgeben. Es sollte auch nicht mehr erlaubt sein, daß er weiterhin das Forum einer Vereinigung der Opfer des Stalinismus moderiert, das er schon als "mein Forum" bezeichnete. Wenn auch viele Kameraden der Meinung sind, Latotzky würde sowieso austreten, wenn es für ihn bei der VOS keine Vorteile mehr gibt, verlassen sollte man sich darauf nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cottbuser
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.05.2007
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 02.11.2008, 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Nun muß A. Latotzky alle, aber auch alle Funktionen und Privilegien sofort abgeben. Es sollte auch nicht mehr erlaubt sein, daß er weiterhin das Forum einer Vereinigung der Opfer des Stalinismus moderiert, das er schon als "mein Forum" bezeichnete. Wenn auch viele Kameraden der Meinung sind, Latotzky würde sowieso austreten, wenn es für ihn bei der VOS keine Vorteile mehr gibt, verlassen sollte man sich darauf nicht.


Es ist nicht zu fassen, wenn eine Woche nach der Generalversammlung der VOS weder auf deren Webseite oder Forum die Mitglieder wenigstens über die wichtigsten Ergebnisse dieser Versammlung informiert werden.
Das ist ein weiterer Grund, warum der Internetauftritt der VOS nicht länger A. Latotzky überlassen werden darf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reporter
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 07.02.2007
Beiträge: 192

BeitragVerfasst am: 02.11.2008, 17:26    Titel: Wer soll jetzt diese Webseiten betreuen? Antworten mit Zitat

Jetzt wurde der arme Mann abgewählt. Ganz schnell eilte er davon. Die Homepage ist verwaist. Fuchtbar schlug das Schicksal für die gesamte VOS zu. Möge sie sich schnell von diesen entsetzlichen Schicksalsschlag erholen.
Reporter
_________________
War in der DDR politischer Gefangener
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bert



Anmeldedatum: 04.11.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 04.11.2008, 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

"Es ist nicht zu fassen, wenn eine Woche nach der Generalversammlung der VOS weder auf deren Webseite oder Forum die Mitglieder wenigstens über die wichtigsten Ergebnisse dieser Versammlung informiert werden.
Das ist ein weiterer Grund, warum der Internetauftritt der VOS nicht länger A. Latotzky überlassen werden darf."


Stimmt es, der abgewählte A. Latotzky will in seinem Groll die Paßwörter für die Internetplattform der VOS immer noch nicht herausgeben? Was muß sich den der Vorstand und damit alle Mitglieder der VOS von Latotzky noch alles gefallen lassen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willi



Anmeldedatum: 19.10.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 09.11.2008, 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Es ist nicht zu fassen, wenn eine Woche nach der Generalversammlung der VOS weder auf deren Webseite oder Forum die Mitglieder wenigstens über die wichtigsten Ergebnisse dieser Versammlung informiert werden.
Das ist ein weiterer Grund, warum der Internetauftritt der VOS nicht länger A. Latotzky überlassen werden darf.


Solche Informationen gibt es bis heute immer noch nicht! Fragen danach sind nicht erlaubt. Als im VOS-Forum jemand nach Informationen fragte, wurde die Frage schon nach 14 Minuten sofort gelöscht, siehe Meldung.

Das Thema »warum gibt es keine Informationen ???« von »Gast« (Sonntag, 2. November 2008, 18:23) wurde vom Benutzer »S. Zimmermann« gelöscht (Sonntag, 2. November 2008, 18:37).

Sollte der abgewählte A. L. immer noch den Internetauftritt der VOS verwalten? Dann ist das Fehlen auführlicher Informationen und die Löschung von Fragen erklärbar. Möchte er nicht genauer über seine Wahlniederlage berichten? Der kann nämlich nicht verlieren, er hat aber verloren!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Matte
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 25.03.2008
Beiträge: 161

BeitragVerfasst am: 11.11.2008, 15:13    Titel: Bitte um Hinweise Antworten mit Zitat

Heute bekam ich eine Mitteilung aus der Reihen der VOS, daß Latotzky beginnt, gegen den neugewählten stellv. Bundesvorsitzenden Kamerad Holzapfel sowie gegen den Kameraden Hoffmann zu intrigieren, mit Beschuldigungen über angebliche rechtsextreme Aktivitäten. Weiß schon jemand mehr darüber?

Matte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CopyInfo
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 04.02.2007
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 12.11.2008, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Auch in anderen Foren wird kritisiert, daß es auf der Webseite der VOS immer noch keine Informationen über die Ergebnisse und beschlossenen Ziele der Generalversammlung der VOS gibt.


Manuela Korn erstellt am 11-11-2008 um 22:50 Uhr

Paranoia ist es noch nicht, aber einige Mitglieder vom Forum des VOS gackern aufgeregt herum und regen sich über Datenmissbrauch auf obwohl überhaupt keiner stattgefunden hat.

Was ist passiert? Eine gewisse Karin hat im Gästebuch von http://www.stasiopfer-selbsthilfe.de/pages/gaesteb uch.php am 10,11.2008 dem S. Zimmermann seine Löschpraxis vorgeworfen und die Frage gestellt, warum bis heute nichts über die beschlossenen Ziele des VOS und zu den Gründen, warum Latotzky abgewählt wurde und sofort die Sitzung verließ, veröffentlicht wurde.
S. Zimmermann der wohl etwas schwerfällig im denken zu sein scheint, vermutete nun, dass jene gewisse Karin identisch ist mit einer Karin aus dem Forum des VOS und er stellte darauf allen Mitgliedern in Aussicht, dass er seine Moderation im Forum des VOS beenden wird.

Eine andere Kameradin, fragte dort im Forum nach, „was bitte ist an einer Frage betreffs des Ausgang´s der Vorstandswahlen des VOS unsachlich“

Darauf antwortete A. Latotzki unter anderem ganz einfach und lapidar, „VOS-Mitglieder kennen doch den Ausgang oder können sonst bei ihren Bezirksgruppen oder der Bundesgeschäftsstelle nachfragen, wenn sie es noch nicht wissen.“

Diese Aussage von A. Latozki macht deutlich, dass er verdientermaßen nicht mehr als Stellvert. Bundesvorsitzender wieder gewählt wurde.
Wer solch eine Meinung vertritt und einen Verband ähnlich einem Geheimbund abschirmt der darf sich nicht wundern wenn sich Mitglieder und die, die es vielleicht werden wollten abwenden.

Ein Verband sollte immer seine Arbeit nach außen hin dokumentieren und dazu bietet sich eigentlich die VOS-Webseite an.
Warum sollte jemand dem VOS beitreten, wenn er nichts über die Arbeit im Allgemeinen und die beschlossenen Ziele des VOS im Besonderen schon mal im Vorfeld und als Gast erfährt, warum weckt man in den potenziellen Mitgliedern kein Interesse durch Öffentlichkeitsarbeit?

Der VOS wäre meiner Meinung nach gut beraten, wenn er sich schnellstens von dem „Copyright 2003 by Alex Latotzky!!!“ trennt und eine neue lebendige Internetpräsents den Mitgliedern und auch den Gästen offeriert.

Manuela Korn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3054

BeitragVerfasst am: 13.11.2008, 20:36    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Darauf antwortete A. Latotzki unter anderem ganz einfach und lapidar, „VOS-Mitglieder kennen doch den Ausgang oder können sonst bei ihren Bezirksgruppen oder der Bundesgeschäftsstelle nachfragen, wenn sie es noch nicht wissen.“

Diese Aussage von A. Latozki macht deutlich, dass er verdientermaßen nicht mehr als Stellvert. Bundesvorsitzender wieder gewählt wurde.
Wer solch eine Meinung vertritt und einen Verband ähnlich einem Geheimbund abschirmt der darf sich nicht wundern wenn sich Mitglieder und die, die es vielleicht werden wollten abwenden.

Was für eine Unverschämtheit! Statt daß die Informationen auf der Webseite der VOS veröffentlicht werden, wie sich das gehört und wo das alle Mitglieder lesen können, sollen die Mitglieder einzeln bei ihren Bezirksgruppen oder der Bundesgeschäftsstelle nachfragen. Wie denn, telefonisch oder per Mail? Das ist ein Skandal!

Ist es wahr, daß der abgewählte Alex Latotzky immer noch nicht die Paßwörter für die Webseite herausgeben will?

Aber es gibt nun schon ein Bericht über die 27. Generalversammlung vom FG-Redakteur Alexander Richter, allerdings nicht auf der Webseite der VOS. Siehe Link
http://www.geocities.com/capitolhill/congress/4466%20/thema1.html

_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.


Zuletzt bearbeitet von ReiBin am 15.11.2008, 00:07, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Franzose
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 08.07.2007
Beiträge: 219

BeitragVerfasst am: 14.11.2008, 03:57    Titel: Wie zu verstehen Antworten mit Zitat

Also gehe ich recht in der Annahme, dass die VOS noch immer keinen Zugang zur eigenen Seite hat?? Gibt es da nicht Statute oder so, die man juristisch anwenden koennte?

Noch was Anderes zu Latotzky: Warum reagierte er so aggressiv, wenn jemand nach seiner Vergangenheit ueber einen mir nicht bekannten Vorgang nachfragte? Was war das fuer ein Vorgang??
_________________
1981 erstmalig kurz von Stasi verhaftet nach einem Tag entlassen;
1987 Teilnahme Kirche von unten, Flugblaetter spaeter verteilt, rausgeworfen 1988 verhaftet wegen Pa99, verurteilt wegen Pa.213;
Entwicklungskonstrukteur, Engineer, Erfinder (Patentamt) und 2 US-Copyrights;
Lebt nicht mehr in Europa aus pol. Gruenden; will "Aufarbeitung" Vorbild Frankreich nach 2.WK, darum "Franzose"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3054

BeitragVerfasst am: 14.11.2008, 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Noch was Anderes zu Latotzky: Warum reagierte er so aggressiv, wenn jemand nach seiner Vergangenheit ueber einen mir nicht bekannten Vorgang nachfragte? Was war das fuer ein Vorgang??

Hallo Franzose

vielleicht meinst Du diese aggressive Reaktion:

WARUM ALEX LATOTZKY DIE LÖSCHUNG UNSERES VORHERGEHENDEN FORUMS BETRIEBEN HAT?
http://www.sed.stasiopferinfo.com/phpBB2/viewtopic.php?t=1341

_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PC



Anmeldedatum: 12.09.2007
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 14.11.2008, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

Matte schrieb: Heute bekam ich eine Mitteilung aus der Reihen der VOS, daß Latotzky beginnt, gegen den neugewählten stellv. Bundesvorsitzenden Kamerad Holzapfel sowie gegen den Kameraden Hoffmann zu intrigieren, mit Beschuldigungen über angebliche rechtsextreme Aktivitäten. Weiß schon jemand mehr darüber?


Daß sich so einer wie A.L. nicht mit seiner Niederlage abfinden will, ist sehr wahrscheinlich. Aber die Wahl war korrekt. Er war Kandidat, er war anwesend, er hat sich vorgestellt und er hat von 130 Stimmen aber nur 30 erhalten. Daran gibt es nichts zu deuteln. Hat er sich so sehr darüber geärgert, daß er dann die Versammlung vorzeitig verlassen und das Theater mit der Webseite der VOS veranstaltet? Dann ist unsere Schadenfreude ganz besonders groß.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sascha Hoffmann
Gast





BeitragVerfasst am: 14.11.2008, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

An anderer Stelle berichtet Latotzky das er den Provider der Website gebeten hat neue Zugangsdaten an die Geschäftsstelle der VOS auszuhändigen. Die Zugangsdaten hätte Latotzky doch einfach herausgeben können und damit sich die Geschäftsstelle sicher sein kann das er dann da nichts mehr beeinflussen kann wären die Zugangsdaten einfach geändert worden. Liegt es etwa eher daran das Latotzky die ziemlich satte Niederlage auf der Generalversammlung furchtbar schwer im Magen liegt? Ohne Häme kann ich das natürlich voll verstehen denn er hat sich ja immer die größte Mühe gegeben als Fels in der Brandung zu erscheinen. Immerhin handelt es sich um eine überdimensionierte deutliche Abwahl von 100 zu 30 Stimmen gegen ihn. Das ist doch Abwahl pur. Erdrutschartiger Fall. Der Wille zu seiner Abwahl war doch Wolkenkratzer hoch und groß. Die Niagara-Fälle sind da gegen den Latotzkyabsturz eher flach wie ein Brett. Hier wird ein Kopfsprung zum Bauchklatscher. Das Wahlergebnis beschreibt doch den Flug im freien Fall. Diesen Sturz würde doch sogar ein Testpilot für Fallschirmbremssysteme ablehnen. Nun wird klammheimlich mit Freude gemunkelt wie schlecht und unfair er im Verlieren ist und das er gegen andere VOS`ler jetzt schlimme Vorwürfe erhebt.
Liegen die Gerüchte da richtig?
Nach oben
Rolf
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 02.03.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 16.11.2008, 00:02    Titel: Antworten mit Zitat

Immerhin hat Latotzky der VOS erst einmal eine Webseite und ein Forum geschaffen. Denn in all den Jahren zuvor hatte die VOS keine ordentliche Webseite und nicht einmal ein Forum.
Aber die Webseite von Latotzky war für eine Vereinigung der Opfer des Stalinismus viel zu dürftig, das Forum hat er zensiert und für eine Abteilung des Forums hat er nur genehme Leute zugelassen. So als wäre die VOS ein Geheimbund. So wie er sich nach seiner Abwahl hinsichtlich des Internetauftritts der VOS verhalten hat, ist das ein Beweis für seinen miesen Charakter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Franzose
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 08.07.2007
Beiträge: 219

BeitragVerfasst am: 16.11.2008, 00:19    Titel: Danke fuer Antwort, aber Antworten mit Zitat

Zitat: Was gibt es Schlimmes in der Studentenzeit von Alex Latotzky, daß es niemand erfahren darf, wenn sogar schon allein eine einfache Frage danach seine panischen Reaktionen auslösen?
Dies habe ich aus dem Link von ReiBin kopiert.

Jetzt weiss ich aber immer noch nicht, was A.L. an der Uni getrieben hat. Das ist so ein Ding, vergleichbar mit der Doktorarbeit der grossartigsten Kanzlerin aller Zeiten. Spurlos verschwunden. Und ich wette, dass die Organe der BR ohne D alles daran setzen werden, dass dies so bleibt.
_________________
1981 erstmalig kurz von Stasi verhaftet nach einem Tag entlassen;
1987 Teilnahme Kirche von unten, Flugblaetter spaeter verteilt, rausgeworfen 1988 verhaftet wegen Pa99, verurteilt wegen Pa.213;
Entwicklungskonstrukteur, Engineer, Erfinder (Patentamt) und 2 US-Copyrights;
Lebt nicht mehr in Europa aus pol. Gruenden; will "Aufarbeitung" Vorbild Frankreich nach 2.WK, darum "Franzose"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolfmich
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 24.07.2008
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 16.11.2008, 12:22    Titel: Re: Danke fuer Antwort, aber Antworten mit Zitat

Franzose hat Folgendes geschrieben:
Zitat: Was gibt es Schlimmes in der Studentenzeit von Alex Latotzky, daß es niemand erfahren darf, wenn sogar schon allein eine einfache Frage danach seine panischen Reaktionen auslösen?
Dies habe ich aus dem Link von ReiBin kopiert.

Jetzt weiss ich aber immer noch nicht, was A.L. an der Uni getrieben hat. Das ist so ein Ding, vergleichbar mit der Doktorarbeit der grossartigsten Kanzlerin aller Zeiten. Spurlos verschwunden. Und ich wette, dass die Organe der BR ohne D alles daran setzen werden, dass dies so bleibt.



Und noch bemerkenswerter: Auch die Stasiakte der Merkel ist offenbar offiziell nicht mehr auffindbar oder soll es nie gegeben haben. Da wundert man sich doch sehr wenn jemand bei der AdW gearbeitet (auch ich habe da gearbeitet und habe eine Reihe von Akten) hat und einen Vater hatte der nicht nur Pfarrer sondern auch noch aus dem Westen zugezogen war, das ein solche Person keine Stasiakte gehabt haben soll!!
W.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hugo Fegewind



Anmeldedatum: 14.03.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 17.11.2008, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Die letzte Generalversammlung der VOS hat gezeigt, dass eindeutig "das Spreu vom Weizen" getrennt wurde. Siehe die Abwahl des Herrn Latotzky. Ich bezeichne ihn deshalb nicht als Kamerad, weil er "wie ein Schwein vom Trog" weggerannt ist. Siehe sein Verhalten und sein Schreiben im VOS-Forum, wo er nicht einmal den Mut hatte, seine Abwahl zu verkünden. Das Gleiche betrifft die Tatsache, dass er nicht einmal in der Lage war, das VOS-Forum sachlich zu übergeben. Schon allein die vorgenannten Tatsachen rechtfertigen nicht die Ansprache Kamerad.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brandenburger
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 02.03.2007
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 02.12.2008, 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Zitat: Was gibt es Schlimmes in der Studentenzeit von Alex Latotzky, daß es niemand erfahren darf, wenn sogar schon allein eine einfache Frage danach seine panischen Reaktionen auslösen?
Dies habe ich aus dem Link von ReiBin kopiert.


Das wuß etwas Schlimmes sein, weil es wahrscheinlich einer Mitgliedschaft in einem Opferverband entgegen steht. War das vielleicht eine Mitgliedschaft bei den 68er oder in einer linksradikalen Studentengruppe?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kronzeuge
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 18.02.2007
Beiträge: 266
Wohnort: SH

BeitragVerfasst am: 02.12.2008, 17:47    Titel: Spekulation Antworten mit Zitat

Die Banker spekulierten. Wir kennen deren Erfolge!
Spekulationen nützen nichts! Es müssen Fakten her, sonst verlieren wir die Glaubwürdigkeit! Wir sind doch keine Waschweiber!
Lassen wir daher diese Art der Veröffentlichungen. Sie bringen nur böses Blut und sonst nichts von Bedeutung!
Kronzeuge
_________________
Widerstandskämpfer und politischer Gefangener der des SED Unrechtstaates 1974 /75 Schwarze Pumpe inhaftiert wegen § 213
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brandenburger
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 02.03.2007
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 03.12.2008, 10:47    Titel: Antworten mit Zitat

Das liegt nur an Latotzky Warum beantwortet er die Frage nicht, was er an der Uni gemacht hat?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht -> VORSCHLÄGE, FRAGEN UND KRITIK Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subRebel style by ktauber
Deutsche Übersetzung von phpBB.de