www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht www.stasiopferinfo.com
Forum der politisch Verfolgten
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Das heutige Russland - Freund oder Feind?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht -> Ursache und Wirkung - Zusammenhänge und Hintergründe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bernd Stichler
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 24.02.2008
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 04.04.2008, 16:11    Titel: Das heutige Russland - Freund oder Feind? Antworten mit Zitat

Nun ist die NATO um weitere zwei Mitglieder gewachsen, und Frankreich will sich auch wieder einbringen. Vor zwanzig Jahren hätte ich einen solchen Schritt sofort bejubelt , inzwischen hat sich auf unserer Welt aber einiges grundlegend geändert. Kräfte, die früher stark waren, sind fast von dieser Welt verschwunden und andererseits haben andere Kräfte ihren Einflußbereich erweitern und festigen können. Das brachte aber nicht ausschliesslich nur Vorteile für den deutschen Normalverbraucher. Was die NATO betrifft kann man wohl davon ausgehen, daß gerade das polnische und tschechische Engagemant ganz spezielle Ursachen hat, die teilweise schon weit zurück liegen, aber niemals vergessen werden. Daher kann man das polnische und tschechische Engagemant in der NATO wohl als ein Stück Revanche für erlittene Unterdrückung durch die Sowjetunion betrachten. Auch bei anderen ehemaligen Ostblockstaaten mögen ähnliche Beweggründe vorliegen, die neuen Bundesländer eingeschlossen. Inzwischen gibt es aber für den deutschen Normalverbraucher - und hier wiederum mit Schwerpunkt in den neuen Bundesländern - ganz andere Sorgen. Die Unterdrückung durch die Sowjetunion ist Vergangenheit und das heutige Russland hat eigene Probleme. Dem heutigen Bundesbürger sind durch die Veränderungen der letzten 19 Jahre erhebliche existenzielle Probleme entstanden, die sich durch eine fortschreitende sogenannte Globalisierung stets noch verschärfen. Und diese sogenannte Globalisierung bedeutet nichts anderes als daß die Wirtschaft der gesamten Welt von einer überschaubaren Menschengruppe beherrscht wird, die Kurt Beck mal sehr geschickt als " anonyme Kräfte der Finanzwelt " bezeichnet hat und die in den USA ansässig ist. Und von denen werden immer mehr Menschen auf unserer Welt abhängig. Vor diesem Hintergrund hatte Gerhard Schröder einen seiner wenigen guten und richtigen Gedanken, nämlich eine Achse Paris-Berlin-Moskau zu schaffen. Rein theoretisch wäre dann eine Annäherung an das heutige Russland der nächste Schritt gewesen und der wäre für Deutschland gut gewesen. Die Anbiederung an Mister Bush hat doch nichts Gutes gebracht. Eine Achse Paris-Berlin-Moskau mit einem Austritt Deutschlands aus der NATO hätte im Verbund mit Frankreich und Russland schon mal ein spürbares Gegengewicht zum amerikanischen Herrschaftsanspruch gebracht. Wenn es dann noch - und das ist jetzt bloß ein utopischer Gedanke - wenn es dann noch gelungen wäre eine militärische Allianz zwischen Frankreich, Deutschland und Russland zu schliessen, würde es dem Normalbürger heute deutlich besser gehen, weil dann diese " anonymen Kräfte der Finanzwelt " in einer solchen Allianz nichts zu melden hätten. Ich persönlich hoffe, daß das heutige Russland einem Mister Bush baldigst die Grenzen aufzeigt, denn hinter dieser grenze haben diese " anonymen Kräfte der Finanzwelt " bisher nichts zu melden, und das ist gut so.
Bernd Stichler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kronzeuge
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 18.02.2007
Beiträge: 266
Wohnort: SH

BeitragVerfasst am: 05.04.2008, 20:24    Titel: Teufel, oder Belzebub Antworten mit Zitat

Der Teufel und der Belzerbub.
Wo liegt der Unterschied? Ein Geselle und zwei Namen. Der Turbokapitalismus, ein Teufel dieser Welt. Belzebub klingt harmloser. Ist er bestimmt nicht. Väterchen Russland schläft nicht, er macht ein kleines Nickerchen, wobei er des schon Mal erwacht und seine Pranken zeigt. In seinem Pelz sitzen die Läuse. Zu viele dieser Blutsauger ernähren sich auf Kosten dieses Belzebubes. Sie kennen keine Gnade und saugen das Blut aus dem Körper. Was ist wenn die Läuse das Väterchen solange quälen bis der um sich schlägt?
Was ist, wenn die beide Teufel sich vereinen? Utopie und Hirngespinnste? Heute kaum vorstellbar. Zwischen den beiden ist ein neuer Riese am fressen und wachsen. Gelb seine Haut. Daneben kommt aus dem Reich den Ganges ein neues Ungeheuer! Noch Zeit zutraulich und verspielt. Sein Rachen entwickelt längst die scharfen Zähne eines Raubtiers..
Busch wird bald Geschichte sein. Wir übrigens ebenfalls!!!!
Darum sollten wir unser Erbe verstärkt der neuen Generation übergeben. Unsere Werte -Vorstellung von einer gerechten Gesellschaft. Bis jetzt zeigten wir nur, dass wir gar nicht so weit getrennt sind, von unseren früheren und heutigen Gegnern. Es wird gestritten, gelogen, bevorteilt, verleugnet, gestohlen. Selbst vor Rufmord schrecken einige der so ehrenvollen Freiheitskämpfer nicht zurück. Alles kleine Teufel, Belzebuben?
Was unterscheidet einige der Mandatsträger der Opferverbände von den Läusen im Fell des russischen Bären? Welchen Unterschied lässt sich bei diesen Machern erkennen zu den Mächtigen der amerikanischen Aasgeier? Sicher das Ausmaß des angerichteten Schaden sist bescheidener. Ist es letztlich nicht egal, ob ich einen Menschen erniedrige, ausbeute, verletze, und zu Tode bringe, oder ob ich es als großer Belzebub mit einer unbekannten Masse Mensch vollbringe?
Wir traten einst an, dem Terrorregime der Kommunisten unsere Werte vorzuhalten. Inzwischen sind zu viele von uns infiziert vom Blutrausch der Macht, des Besitzes und des persönlichen Vorteils. Genau wie die Läuse im Pelz.
05.04.08
Kronzeuge
_________________
Widerstandskämpfer und politischer Gefangener der des SED Unrechtstaates 1974 /75 Schwarze Pumpe inhaftiert wegen § 213
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karl Schippendraht
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 14.03.2008
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 07.04.2008, 08:35    Titel: zwischen den Zeilen lesen Antworten mit Zitat

Mir scheint das Bernd Stichler hier etwas anderes sagen wollte als Kronzeuge verstanden hat. Ich glaube das da zwischen den Zeilen die eigentliche Botschaft steht.
Karl Schippendraht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3064

BeitragVerfasst am: 07.04.2008, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Die Bundesrepublik muß auf jeden Fall ein gutes Verhältnis zu Rußland herstellen und gute Beziehungen zu diesem Land pflegen, wenn das auch unserem Vormund in Übersee nicht gefällt. Rußland ist einer unserer mächtigsten Nachbarn und wenn es uns feindlich gesinnt ist, werden wir große wirtschaftliche Nachteile erleiden und in Gefahr geraten.

Frau Merkel sollte deshalb gute Beziehungen zu Rußland nicht gefährden. Dazu gehört auch, daß sie sich nicht so aufplustert und Rußland ständig zur Einhaltung der Menschenrechte und Meinungsfreiheit auffordert, wenn sie das nicht auch von den USA verlangt. Außerdem sollte sie sich vor allem erst einmal um die Einhaltung der Meinungsfreiheit in der Bundesrepublik kümmern, denn da liegt vieles im Argen. Hier wollen die einseitig berichtenden Massenmedien den Bürgern doch auch nur einhämmern, was sie zu den politischen Ereignissen denken sollen und wie sie sich dazu äußern müssen und wer gegen die Political Correctness verstößt, wird mit Repressalien verfolgt.

Angefangen von Philipp Jenninger, der wegen einiger Worte sein Amt verlor gibt es noch einige andere Beispiele. Jürgen Möllemann wurde auf Grund seiner Meinungsäußerung mit einer Hetzkampagen verfolgt und aus der FDP entlassen, gegen Martin Hohmann wurde wegen einer Rede auch massiv gehetzt, obwohl die zuständige Staatsanwaltschaft Fulda Anzeigen wegen Volksverhetzung zurückgewiesen hat. Trotzdem wurde auch er aus der CDU und aus allen Ämtern entlassen. Und was ist mit Eva Hermann, die für eine harmlose Äußerung mit Hetze verfolgt und sofort aus ihrem Job geworfen wurde, den sie schon 20 Jahre ausübte? Auch der Berliner Oberstaatsanwalt Roman Reusch wurde gemaßregelt und verlor seinen Job, weil er öffentlich über die erschreckende Ausländerkriminalität berichtet hat.

Zum Thema Natoerweiterung. Wenn ich mich richtig erinnere, wurde doch eigentlich in den Wendejahren der ehemaligen Sowjetunion versprochen, ehemalige Osblockstaaten des Warschauer Paktes würden nicht in die NATO aufgenommen, wenn die russischen Truppen aus diesen Ländern abgezogen wurden.
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.


Zuletzt bearbeitet von ReiBin am 08.04.2008, 08:22, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bernd Stichler
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 24.02.2008
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 07.04.2008, 22:56    Titel: richtig erkannt Antworten mit Zitat

Der Kamerad ReiBin hat die Sache richtig erkannt. Hinter all diesen Dingen stehen jene Kräfte, die Kurt Beck als " anonyme" Kräfte bezeichnete. Im Falle einer Allianz zwischen Deutschland und Russland wären diese anonymen Kräfte der Finanzwelt entmachtet und wir hätten ein ganz anderes inneres Klima mit einem gesunden Zeitgeist. Aber eins ist offensichtlich geworden:
Nationaler Niedergang hat Sozialen Niedergang im Gefolge!
Bernd Stichler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht -> Ursache und Wirkung - Zusammenhänge und Hintergründe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subRebel style by ktauber
Deutsche Übersetzung von phpBB.de