www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht www.stasiopferinfo.com
Forum der politisch Verfolgten
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Mal was zu den vielen Märchenerzählern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht -> VORSCHLÄGE, FRAGEN UND KRITIK
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3053

BeitragVerfasst am: 09.02.2007, 22:47    Titel: Mal was zu den vielen Märchenerzählern Antworten mit Zitat

Einige Leutchen, die in der ehemaligen DDR nie aus politischen Gründen in Haft waren, sich stattdessen aber wichtigtuend mit Geschichten von ihrer angeblichen Verfolgung verbreiten, beklagen jetzt, daß sie bei der Opferrente nicht mit berücksichtigt werden

Wenn sie schon jahrelang von Ihrem Widerstand schwärmen, spekulieren sie doch offensichtlich nur darauf, sie könnten auf Grund ihrer Verfolgungsgeschichten als Opfer anerkannte werden und dann irgendwelche Vergünstigungen erhalten.

Unter solchen Märchenerzählern befinden sich sogar ehemalige Genossen, die viele Jahre Mitglieder der SED waren, immer im vorauseilendem Gehorsam treu die Ideologie dieser Partei unterstützten und deshalb in höherer Positionen in der SED-Nomenklatura aufsteigen konnten.

Und nur weil sie dann aus irgendwelchen Gründen, - vielleicht nicht einmal politischen - aus der SED ausgeschlossen wurden und damit alle Privilegien verloren, die sie sich mit dem Parteieintritt erschlichen hatten, meinen sie, der Entzug und die Zeit ohne diese Privilegien wäre eine Verfolgungszeit gewesen. Alle ehrlichen Menschen, die das Unrechts-Regime nicht unterstützten und denen deshalb alle Ambitionen für eine gewisse berufliche Entwicklung oder andere persönliche Vorteile von vornherein versperrt wurden, erlebten doch eine viel schlimmerer und langandauernde Verfolgungszeit.

Sicher gab es auch Personen, die mit Repressalien verfolgt und zersetzt wurden. Aber wer nur irgendwelche Verfolgungsgeschichten verbreitet, ohne das irgendwie beweisen zu können, der gehört auf jeden Fall nicht dazu. Und wer im Überwachungsstaat einen Widerstand leistete, der von der Stasi als gefährlich eingeschätzt wurde, der wurde mit Sicherheit eingekerkert. Ein Widerstand ohne Haft kann deshalb nicht so bedeutend gewesen sein. Ausnahmen gab es nur für solche Prominente wie Z.B. Robert Havemann, der wurde mit einem Hausarrest bestraft, .

Wenn also bei der Opferrente jemand wegen Verfolgungszeiten berücksichtigt werden soll, dann nur solche Personen, die wirklich unter einer Verfolgung leiden mußten und das auch belegen könnnen. Keine Märchenerzähler! Schon gar nicht solche Typen, die im Unrechtsstaat DDR lange Zeit mitgemacht haben und dadurch gewisse Positionen in der SED-Nomenklatura erreichen konnten.
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.


Zuletzt bearbeitet von ReiBin am 17.09.2008, 16:12, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Verfasser
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 17.02.2007
Beiträge: 216
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 18.02.2007, 11:21    Titel: Antworten mit Zitat

opk-akte-verfasser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht -> VORSCHLÄGE, FRAGEN UND KRITIK Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subRebel style by ktauber
Deutsche Übersetzung von phpBB.de