www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht www.stasiopferinfo.com
Forum der politisch Verfolgten
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Warnung vor Verklärung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 39, 40, 41
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht -> NEUESTE BEITRÄGE
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
P. Trawiel
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 06.09.2007
Beiträge: 1853

BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 20:35    Titel: - Ich schwöre - Antworten mit Zitat

Zitat:
DIE MERKEL MUSS WEG, BEVOR SIE DEUTSCHLAND
VOLLSTÄNDIG ZERSTÖRT!

Der Amtseid:

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Die Flüchtlingskanzlerin

Haushaltsdebatte - Merkels politische Eurythmie

KISSLERS KONTER schrieb am 5. Juli 2018
Der Beitrag von Kanzlerin Angela Merkel in der Haushaltsdebatte erinnert an Waldorfpädagogik. Vordergründig ging es auch um Transitzentren und Horst Seehofer, doch vor allem verdichtete sie sprachgymnastisch das Vertraute. Antworten blieben indes aus.
Von Alexander Kissler

Anmerkung, wer ist diese Kanzlerin?

Gibt Alice Weidel (AfD) die Antwort?

P.T.
_________________
Anerkannter ehemaliger politischer Häftling der SBZ/DDR, Folteropfer, Wehrdienstverweigerer, jahrzehntelanges Zersetzungsopfer der SED/Stasi


Zuletzt bearbeitet von P. Trawiel am 30.07.2018, 21:27, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Th.Krause
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 29.01.2012
Beiträge: 266
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 09.07.2018, 18:33    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Die Flüchtlingskanzlerin

Kommt uns diese Methode nicht bekannt vor?

Er macht nur die AfD stark?

Es gehört im Zusammenhang mit dem großen Streit um die Migration mittlerweile zum guten Ton des gängigen Kommentariats, Horst Seehofers Geisteszustand in Zweifel zu ziehen. Bemerkenswerterweise geschah oder geschieht das bei seiner Widersacherin Angela Merkel in dieser Angelegenheit nicht. Auch seinerzeit nicht, im Herbst 2015 oder im Frühling 2016, als sie sich hinstellte und sagte, es läge in niemandes Macht, wie viele Flüchtlinge noch nach Deutschland kämen.
https://www.cicero.de/innenpolitik/horst-seehofer-geisteszustand-csu-angela-merkel-fluechtlingskrise
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 10.07.2018, 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.youtube.com/watch?v=ZZcK4lBdwsk

Wieso konnte diese Frau unser Land schon so lange regieren und zerstören?
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
P. Trawiel
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 06.09.2007
Beiträge: 1853

BeitragVerfasst am: 15.07.2018, 06:17    Titel: Spätes Erwachen? Antworten mit Zitat

- Die Entschwebte

New York Times über Angela Merkel
-
Warum die Kanzlerin gehen muss

EIN FUNDSTÃœCK VON CICERO-REDAKTION am 13. Juli 2018
Ein Kolumnist der „New York Times“ bezeichnet Angela Merkel als „Wirrkopf“ und stuft sie als Risiko für Europa ein. Brexit, Asylkrise und Aufstieg der Anti-Demokraten: Zu viel stehe auf dem Spiel. Noch vor nicht allzu langer Zeit machte die New York Times Angela Merkel zur „Anführerin der freien Welt“. Jetzt fordert Kolumnist Bret Stephens in derselben Zeitung offen ihren Rücktritt. Es sei das Versagen der Kanzlerin, dass sie aufgehört habe, konservativ zu sein. Noch immer gelte sie unter ihren Bewunderern als Europas „last lion“, also als letzte Löwin, doch eingehen in die Geschichte könnte sie als Europas „unwissende Zerstörerin“.
New York Times über Angela Merkel

Anmerkung:
Nicht nur "unwissend", auch Merkels Kanzlerschaft, was Sie den Deutschen alles entzogen hat, oder ihre Untätigkeit für DDR-Verfolgte die keine gute Zeit ist. Die CDU wird zu ihrer Glaubwürdigkeit noch umfassend Rechenschaft den Verfolgten der DDR ablegen müssen. Doch hat Merkel als „einstige“ Jungkommunistin das mögliche erreicht, was man sich unter der Ära Honecker für die alte Bundesrepublik nach einem Untergang der DDR vorstellen konnte.

P.T.
Seid Zeugen, seid nie wieder Opfer!
_________________
Anerkannter ehemaliger politischer Häftling der SBZ/DDR, Folteropfer, Wehrdienstverweigerer, jahrzehntelanges Zersetzungsopfer der SED/Stasi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Th.Krause
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 29.01.2012
Beiträge: 266
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 18.07.2018, 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

"Ich wüsste nicht, was ich hätte anders machen sollen"

Zitat:
Merkel als „einstige“ Jungkommunistin das mögliche erreicht, was man sich unter der Ära Honecker für die alte Bundesrepublik nach einem Untergang der DDR vorstellen konnte.

Flut von Anträgen beginnt

Zehntausende Migranten beantragen Familiennachzug


28.000 Anträge auf Familienzusammenführung

Nach der Aussetzung des Familiennachzugs dürfen Flüchtlinge mit subsidiärem Status ihre Angehörigen ab August wieder nach Deutschland holen. Der Nachzug für Flüchtlinge mit regulärem Schutzstatus sinkt dagegen.
Die deutschen Botschaften in Ländern rund um Syrien verzeichnen einen hohen Andrang für den Familiennachzug. Den Vertretungen in der Türkei, in Jordanien, im Libanon und im Nordirak liegen nach Angaben des Auswärtigen Amts dafür bereits 28.000 Terminwünsche von Angehörigen in Deutschland lebender Flüchtlinge vor. Das berichtet die in Düsseldorf erscheinende „Rheinischen Post“.
https://www.tagesspiegel.de/politik/familiennachzug-28-000-antraege-auf-familienzusammenfuehrung/22808572.html

Die Botschaften für Kanzlerin Merkel reißen nicht ab. Eine aktuelle Allensbach-Umfrage ergab jetzt, dass die Union nur noch bei 30,5 % liegt. Die CDU-Mitglieder schauen staunend ihren Untergang durch Merkels Lebensversicherung für die AfD zu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 19.07.2018, 19:29    Titel: Hartz IV beziehen - Immobilien kaufen Antworten mit Zitat

Ermittlungen gegen kriminellen Clan

Hartz IV beziehen - Immobilien kaufen


Für die organisierte Kriminalität in Berlin ist es ein schwerer Schlag: Ermittler haben Dutzende Immobilien eines Clans beschlagnahmt, es geht auch um spektakuläre Einbrüche. Inzwischen gibt es 16 Beschuldigte.

77 Immobilien der arabischen Großfamilie R. haben Polizei und Staatsanwaltschaft in Berlin vorläufig beschlagnahmt. Die Objekte sollen mit Geld aus Straftaten gekauft worden sein, wie SPIEGEL TV am Mittwoch berichtet hatte. Nun haben die Ermittler weitere Details zu dem Fall bekanntgegeben.

Ausgangspunkt der aktuellen Ermittlungen sei ein Einbruch in eine Sparkasse im Oktober 2014 in Berlin gewesen, sagte Staatsanwalt Bernhard Mix. Mehr als hundert Schließfächer seien damals aufgebrochen worden. Die Polizei fasste die Täter, die Beute von mehr als neun Millionen Euro blieb aber verschwunden.

Dann sei aufgefallen, dass der Bruder eines Täters, der bis dahin nur von Hartz IV lebte, diverse Eigentumswohnungen in Berlin und im Umland gekauft habe, sagte Mix. Auch Grundstücke seien 2015 erstanden worden (mehr über den Fall erfahren Sie hier).

Ermittler Thorsten Cloidt, Jörg Raupach, Bernhard Mix
DPA

Die Ermittler gingen demzufolge unter anderem Geldwäsche-Verdachtsfällen nach, werteten Konten aus und nahmen Einblick in Grundbücher. Mix sprach von einem "Puzzle" und einer "Heidenarbeit", immer neue Namen von Verdächtigen seien aufgetaucht.

Inzwischen gebe es 16 Beschuldigte, von denen viele seit Jahren in Berlin, aber einige auch im Libanon lebten. Alle Verdächtigen werden der Familie R. und deren Umfeld zugeordnet. Bei den jetzt beschlagnahmten Immobilien soll es sich um Wohnungen, Häuser sowie eine Kleingartenkolonie handeln.

Unter anderem bringen die Ermittler auch den Raub einer 100 Kilogramm schweren Goldmünze aus dem Bode-Museum mit Mitgliedern der Familie in Verbindung. Der Diebstahl der Münze mit einem reinen Goldwert von 3,7 Millionen Euro hatte im März vergangenen Jahres bundesweit Aufsehen erregt.

Ein "außergewöhnliches Zwischenergebnis"

Die Gewerkschaft der Polizei begrüßte die Aktion von Staatsanwaltschaft und Polizei. Er sei froh über dieses "außergewöhnliche Zwischenergebnis", sagte der Landesvorsitzende Norbert Cioma.

In Deutschland gilt seit einem Jahr ein neues Gesetz zur Abschöpfung krimineller Gewinne. Es ermöglicht eine vorläufige Sicherstellung und die Einziehung von Vermögen unklarer Herkunft. Ob Objekte dauerhaft entzogen werden, entscheiden Gerichte.

Der Gewerkschaftschef sagte dazu, nun werde sich zeigen, ob die Gesetzesveränderungen geeignet sind, "um endlich effektiv gegen die kriminellen Machenschaften arabischer Clans vorzugehen und sie da zu treffen, wo es ihnen wirklich wehtut, beim Geld".

Im Video: Arabische Clans in Berlin (SPIEGEL TV Magazin vom 11.12.2016)

Video abspielen... Video
SPIEGEL TV
Zuletzt hatte Innensenator Andreas Geisel (SPD) im Dezember 2017 gesagt, wie schwierig es sei, in die abgeschotteten Strukturen der Clans vorzudringen. Beobachtet werde bei der organisierten Kriminalität eine Zunahme von Wirtschaftsdelikten. Rohheits- und Gewaltvorfälle nähmen ab, dafür gebe es zunehmend Versuche, kriminelle Machenschaften in offizielle Geschäfte zu überführen.

Nach Definition von Polizei und Justiz werden zur organisierten Kriminalität Geldwäsche, Menschenhandel und Korruption gezählt. Der Bereich ist demnach von Gewinn- und Machtstreben bestimmt. Mehrere Täter agierten planmäßig und auf Dauer arbeitsteilig. Angestrebt werde Einfluss auf Politik, Verwaltung, Justiz oder Wirtschaft.

Kriminalität als Haupteinnahmequelle

In bestimmten Berliner Bezirken haben Gangs, oft arabischen Ursprungs, Straßen unter sich aufgeteilt. Zwischen 12 und 20 teils kriminelle Großfamilien soll es in Berlin geben, ein Teil davon ist in Neukölln zu Hause. Das Problem ist aber nicht auf Berlin beschränkt. Auch im Ruhrgebiet, in Niedersachsen und in Bremen sind die oft weit verzweigten Clans aktiv.

Viele Mitglieder dieser Großfamilien - auch mit palästinensischer oder libanesischer Herkunft - durften in Deutschland nicht arbeiten, weil sie offiziell staatenlos waren und ihr Aufenthaltstatus ungeklärt war. Kriminalität wurde zu einer Haupteinnahmequelle mancher Clans.

Nach Angaben der Berliner Polizei richteten sich im vergangenen Jahr 14 der 68 größeren Ermittlungsverfahren zur organisierten Kriminalität gegen Banden mit arabisch-libanesischstämmigen Mitgliedern. Mehr als die Hälfte der Verdächtigen aus diesen Clans habe inzwischen einen deutschen Pass, sagte kürzlich Dirk Jacob, beim Berliner LKA zuständig für organisierte Bandenkriminalität.

Quelle: Link zum Artikel:
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/berlin-neukoelln-polizei-geht-massiv-gegen-kriminellen-clan-vor-a-1219257.html

Kommentar: In Deutschland sind zum Schaden für die Bürger viele Städte von ausländischen Verbrecherbanden verseucht. Schuld daran sind die Politbonzen, welche die Verbrecher ins Land geholt haben und sie auch gewähren lassen.
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.07.2018, 10:09    Titel: Es geht auch anders ! Antworten mit Zitat

https://www.n-tv.de/politik/Orban-kritisiert-Merkels-Fluechtlingspolitik-article20548380.html

Gott sei Dank, zeigen die osteuropäischen Staaten Rückgrat gegenüber den Gutmenschen a la Merkel und verteidigen ihre über Jahrhunderte gewachsene kulturelle und religiöse Identität. Insbesondere Ungarn hatte ja lange unter türkischer Fremdherrschaft zu leiden und wird wohl besser wissen als Berlin und Brüssel, was seine Menschen wollen und was nicht !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
P. Trawiel
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 06.09.2007
Beiträge: 1853

BeitragVerfasst am: 04.08.2018, 17:01    Titel: Mit Merkel & Co. gibt es nur ein „Weiter so“ Antworten mit Zitat

Die Merkel-Ära ist nicht nur für DDR-Verfolgte keine gute Zeit!

Als Mediatorin angetreten, aber das Land gespalten

Es ist Zeit, Angela Merkel sollte endlich Europa mit einem Rücktritt einen letzten Dienst erweisen. Zeit, sich dem politischen Vermächtnis und dem finanziellen Erbe der Dauerkanzlerin in unserer aktuellen Titelgeschichte zu widmen.

Die teure Kanzlerin

VON CHRISTOPH SCHWENNICKE

Deutschland geht es finanziell gut, heißt es immer. Doch tatsächlich wurde von den Regierungen unter Angela Merkel so viel Wohlstand vernichtet wie selten zuvor in Friedenszeiten.
Quelle: https://www.cicero.de/innenpolitik/angela-merkel-bilanz-deutschland-cicero


Was für unfassbarer Abgrund kommt noch ans Licht?

Buchempfehlung
Die Destabilisierung Deutschlands
von Stefan Schubert
https://www.kopp-verlag.de/Die-Destabilisierung-Deutschlands.htm?websale8=kopp-verlag&pi=972200&ci=000338

https://www.youtube.com/watch?v=9RKG9DFqdUE

P.T.
Seid Zeugen, seid nie wieder Opfer!
_________________
Anerkannter ehemaliger politischer Häftling der SBZ/DDR, Folteropfer, Wehrdienstverweigerer, jahrzehntelanges Zersetzungsopfer der SED/Stasi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hasso
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 30.01.2011
Beiträge: 320
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 09.08.2018, 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Als Mediatorin angetreten, aber das Land gespalten

Angela Merkel „abgetaucht“?

Von Peter Helmes, conservo-Herausgeber
„Wo steckt Angela Merkel? Das fragt sich aktuell offensichtlich ganz Deutschland. Seit ihrem letzten Auftritt mit Ehemann Joachim Sauer bei den Bayreuther Festspielen ist die Bundeskanzlerin aus der Öffentlichkeit verschwunden. Und in Südtirol ist sie auch nicht…“.
So beginnt ein umfangreicher Artikel auf http://www.news.de/politik/855711358/ . Die Leute haben Probleme…!
Ich habe diese Probleme nicht! Mir ist vollkommen wurscht, wohin Merkel abgetaucht ist. Ich warte auch nicht sehnsüchtig auf ihre Rückkehr. Soll sie doch da bleiben, wo der Pf….! Und ich werde sie gewiß nicht suchen oder gar abholen.
https://conservo.wordpress.com/2018/08/08/angela-merkel-abgetaucht-peter-helmes-auch-abgetaucht-etwa-mit-merkel/

Bitte keine Suchmeldung auslösen!
_________________
SED/Stasi-Opfer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
P. Trawiel
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 06.09.2007
Beiträge: 1853

BeitragVerfasst am: 11.08.2018, 16:41    Titel: Merkels Zöglinge und die SED-Nachfolger Antworten mit Zitat

Verrat an den Stasi-Opfern!

Zitat:
Angela Merkel „abgetaucht“?

Das soll sie samt ihren Anhang bleiben

Koalition der CDU mit Linken im Osten möglich

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident und CDU-Nord-Chef Daniel Günther erwägt eine Koalitionen der Union mit der Linken – in Ostdeutschland.
http://www.lvz.de/Nachrichten/Politik/Daniel-Guenther-Koalition-der-CDU-mit-Linken-im-Osten-moeglich

Die Ära Merkel hat den Zerfall der CDU erst ermöglicht, wie lange schauen die CDU-Mitglieder dem Treiben der Merkelschen Politik noch zu? Wenigstens Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) erteilt dieser Perversion eine Absage.

P.T.
Seid Zeugen, seid nie wieder Opfer!
_________________
Anerkannter ehemaliger politischer Häftling der SBZ/DDR, Folteropfer, Wehrdienstverweigerer, jahrzehntelanges Zersetzungsopfer der SED/Stasi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
P. Trawiel
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 06.09.2007
Beiträge: 1853

BeitragVerfasst am: 16.08.2018, 20:57    Titel: Die Fähnchen im Wind Antworten mit Zitat

Haben wir zu viel erwartet?

Historiker: Politisch Verfolgte in der DDR sind Verlierer der Einheit

Der Direktor der Stasiopfer-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, sieht auch Verlierer der Deutschen Einheit: "Nur eine Gruppe sieht auf das in den letzten 25 Jahren Erreichte eher enttäuscht zurück – die, die in der DDR politisch verfolgt wurden. Ausgerechnet diejenigen, die sich gegen das kommunistische Regime aufgelehnt haben, sind in vielerlei Beziehung die Verlierer der Einheit", schreibt Knabe in einem Gastbeitrag für das "Handelsblatt". Vielen DDR-Opfern stoße bitter auf, das die Auftraggeberin der Staatsicherheit (Stasi), die SED, nach der Wiedervereinigung einfach habe weitermachen können.

Anmerkung:
Was haben wir von dieser sogenannten Wende denn erwartet? Es sind doch 89/90 keine neuen Menschen in der DDR vom Himmel gefallen, es waren die gleichen Menschen wie vorher, nur wie das Fähnchen im Wind. Hinzu kamen nicht wenige altlinke DDR-Bewunderer aus dem Westen, diese Mischpoche sollte nun mit der Dienerschaft einer Diktatur den Menschen im Osten Demokratie und Rechtsstaat vermitteln, ja eine nach den vorgaben der Rehabilitierungsgesetze für politische Verfolgte die DDR Gerechtigkeit widerfahren lasen. Auch das politische Ergebnis dieses Sammelsurium ist nicht nur für politisch DDR-Verfolgte, auch in großen Teilen der Gesellschaft überall sichtbar, ein gespaltenes Volk.

P.T.
Seid Zeugen, seid nie wieder Opfer!
_________________
Anerkannter ehemaliger politischer Häftling der SBZ/DDR, Folteropfer, Wehrdienstverweigerer, jahrzehntelanges Zersetzungsopfer der SED/Stasi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hasso
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 30.01.2011
Beiträge: 320
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 21.08.2018, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Weiter so mit Merkels blindem CDU-Politbüro!!!

Nur noch 28 Prozent – Union fällt auf Rekordtief

In der neuesten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa kamen CDU und CSU auf nur noch 28 Prozent und büßten damit im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt ein, wie die „Bild“ berichtete. Auch die SPD verlor einen Punkt und kam auf 16,5 Prozent. An dritter Stelle rangiert die AfD mit 16 Prozent.
Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article181248190/Insa-Umfrage-CDU-und-CSU-fallen-auf-Rekordtief.html

Angemerkt:
Und die CDU-Genossen schweigen!
_________________
SED/Stasi-Opfer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
P. Trawiel
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 06.09.2007
Beiträge: 1853

BeitragVerfasst am: 22.08.2018, 21:01    Titel: Beginnt endlich die Abrechnung? Antworten mit Zitat

Zitat:
Weiter so mit Merkels blindem CDU-Politbüro!!!

Negativ prägt Merkels zwölf Jährige Kanzlerschaft auch den Umgang mit DDR-Verfolgten!

„Merkel ist eine Grabplatte, die sich auf Deutschland gelegt hat“

NZZ - Gastkommentar von Hans-Hermann Tiedje

Merkels Etikett heisst Zuwanderung

Jeder deutsche Nachkriegskanzler hatte sein Etikett. Adenauer die Westbindung, Erhard die soziale Marktwirtschaft, Kiesinger die erste grosse Koalition, Brandt die Ostverträge, Schmidt die Nato-Nachrüstung, Kohl Europa und die deutsche Einheit, Schröder die Agenda 2010. Merkels Etikett heisst Zuwanderung, Kontrollverlust oder: Wie Deutschland mehr Menschen bekam und was dann geschah.

Merkels Macht schrumpft, für jedermann offensichtlich. Wie der US-Präsident mit ihr umgeht (offenbar ist sie ihm lästig), wie Frankreichs Macron in Europa die Themen setzt, wie Merkel sich in der Koalition immer wieder nötigen lässt: Alles Innuendos bröselnder Herrschaft in Deutschland und Europa. Mächtigste Frau der Welt? Lange her. Jetzt moderiert sie, quasi als Erste Conférencieuse, ihr Kabinett. Auf viele wirkt sie inzwischen wie eine Grabplatte, die sich auf Deutschland gelegt hat.

Anmerkung:
Die CDU schaute all die Jahre dem Schauspiel der Merkel zu!

P.T.
Seid Zeugen, seid nie wieder Opfer!
_________________
Anerkannter ehemaliger politischer Häftling der SBZ/DDR, Folteropfer, Wehrdienstverweigerer, jahrzehntelanges Zersetzungsopfer der SED/Stasi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 27.08.2018, 20:22    Titel: Frau Merkel, Chemnitz ist erst der Anfang! Antworten mit Zitat

https://www.youtube.com/watch?v=wpudNmiAskM

Die Polibonzen und ihre verlogenen Medien empören sich nicht etwa über die Messermorde der ausländischen Täter sondern nur über die berechtigte Empörung der Bürger.

Darum hetzen sie massiv und geifernd nur gegen die Protestaktionen der Bürger und erwähnen dabei kaum die tödlichen Messerattacken der Asylbetrüger gegen Deutsche.

Was für scheinheilige und heuchlerische Volksverräter!

_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hasso
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 30.01.2011
Beiträge: 320
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 28.08.2018, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Diesen Rundbrief bitte unbedingt ganz lesen

Chemnitz: Was gesagt werden muss –

Deutschland steht Kopf: Chemnitz ist in aller Munde. Der „hässliche Deutsche“ ist zurück und hat seinen Platz natürlich im geografischen Herzen des patriotischen Widerstands gefunden: in Sachsen. Fremdenhass, „Jagdszenen“ und Gewalt gegen Ausländer sowie Andersdenkende, das sei längst Alltag im Osten der Republik. Der „braune Mob“ tobe und Deutschland befinde sich, unterstützt durch das kollektive „Wegschauen“ der staatlichen Organe, auf dem Weg in einen neuerlichen „Faschismus“.

Das alles, liebe Freunde, wollen sie uns suggerieren, die Medien und die „Zivilgesellschaft“ samt ihrer „Experten“ von ganz links. Wer gestern in Chemnitz mit rund 8000 anderen Bürgern demonstrierte, ist ein Neonazi der übelsten Sorte und macht sich automatisch mit jenen Chaoten gemein, die tatsächlich hier und dort für abstoßende Szenen gesorgt haben mögen.

Bilder machen Leute: erwünschte Gewalt

Wir allen kennen die Kraft der Bilder. Unser Medienzeitalter lebt von der Inszenierung, von der flimmernden Mattscheibe und jenen selektiven Ausschnitten, die nun durch die Sozialen Netzwerke geistern. Zwei, drei verwackelte Filmsequenzen, mit dem Smartphone aufgezeichnet, stehen nun Pate für eine vermeintliche kollektive und bundesweite Bedrohung von rechts. Die üblichen Gestalten von links, vermeintliche Experten der „demokratischen Gesellschaft“, können nun wieder mit dem Finger auf jene zeigen, die gestern Abend mit Hitlergrüßen, peinlicher Inszenierung und unüberlegter Gewalt ein schändliches Bild abgaben.

Nicht etwa deshalb, weil sie zu Recht wütend waren über die Schweigespirale der Polizei, die widerliche, heuchlerische Berichterstattung der Medien oder die würdelose Pressemeldung der ohnehin im Volk unbeliebten Oberbürgermeisterin. Vielmehr deshalb, weil sie genau jene Rolle erfüllten, für die sie vorgesehen waren: krakeelende, betrunkene und peinliche Schausteller auf der Bühne der Medien.

Denn auf die paar Dutzend zahnlosen, unkontrollierten Typen mit Rechtsrock-Shirt und *-Tattoo haben nun wirklich alle gewartet. Und: sie waren, wie so oft, pünktlich zur Stelle. Was wie immer vergessen wird – und die Medien tunlichst unterschlagen –, ist die Tatsache, dass unterm Strich viele tausend Bürger würdevoll und anständig demonstrierten. Für ihre Heimatstadt, für Chemnitz.

Der Großteil der Demonstranten war friedlich

Mindestens ebenso schändlich sind jedoch die Reaktionen der Presse und ihrer willfährigen Helfer von links. Denn was hier am Beispiel Chemnitz medial hochgezogen wird, ist zugleich Trauerspiel und Affentheater. Wer will denn jenen den Zorn und die Wut verdenken, die seit mehreren Stadtfesten – aber auch im Alltag um die Chemnitzer Zentralhaltestelle und an anderen „Hotspots“ von Ebersdorf bis zum Sonnenberg – immer wieder mit ansehen mussten, wie Frauen durch Migrantencliquen bedrängt und belästigt wurden, ohne dass ernsthafte Konsequenzen folgten? Jenen den Zorn vorwerfen, die sich an der „Zenti“ und anderswo täglich mit Gewalt und Verbrechen konfrontiert sehen, während Politik und Medien, allen voran die linksgepolte Politikredaktion der regionalen Freien Presse, Schönwettermeldungen und rotgrüne Träume verbreiten? Oder jene verurteilen, die völlig zu Recht entsetzt über die bestialischen Verbrechen wie Messermorde und Vergewaltigungen Minderjähriger in ihrer geliebten Heimatstadt sind, die nur allzu gerne von den roten Stadtoberen als „Einzelfälle“ abgetan werden?

Dieser Zorn, diese Wut, sie haben ihre Berechtigung. Die hässlichen Auswüchse dieser Wut sind – zweifellos – bedauerlich, repräsentieren aber – und das ist hier entscheidend – weder qualitativ noch quantitativ die Masse der Demonstranten.

Linke Moralisten versuchen nun, sogenannte „Jagdszenen“ in den Mittelpunkt der Berichterstattung zu rücken. Beweise? Bisher Fehlanzeige. Diese Strategie ist so alt wie durchschaubar und wird von altbekannten extremen Linken wie Johannes Grunert (Chemnitz) befeuert, der sich plötzlich als gefragter „Experte“ gegen seine Wahlheimat in Stellung bringen darf. Grunert und Co. arbeiten damit am Mythos der radikalen Linken, die angeblich lediglich gegen „Sachen“ vorgehen würden, während „rechte Gewalt“ stets gegen Menschen agiere. Dieser Mythos ist nicht haltbar und kann schon anhand weniger Beispiele widerlegt werden:

Unser Protest ist legitim und unsere Wut berechtigt!

Wer im Zusammenhang politischer Gewalt tatsächlich über organisierte „Jagdszenen“ sprechen will, sollte – um in Sachsen zu bleiben – an die Leipziger (Gegen)Demonstrationen von LEGIDA denken. Was hier von linker Seite veranstaltet wurde, war eben kein spontaner „Wutausbruch“ einiger Weniger, sondern eine professionell und kollektiv organisierte Jagd auf Rentner, Frauen und andere gewaltfreie Teilnehmer durch ein breites Bündnis linker Gruppierungen. Doch diese Szenen passen eben nicht in das Bild des „hässlichen Deutschen“ – und können so getrost in einer Nebenzeile erwähnt werden.
Liebe Unterstützer, Freunde und Weggefährten: Lassen Sie sich von den Berichten der Medien nicht verrückt machen!

Unser Widerstand gegen das „System Merkel“ ist legitim, wohl begründet und dabei natürlich gleichzeitig auch emotional bedingt. Wir sind nicht in der Position, uns rechtfertigen zu müssen. Es müssen sich jene rechtfertigen, die unser Land tagtäglich ein wenig mehr zerstören und diese Verbrechen ermöglichen, relativieren, verschweigen – oder mit absurden Vergleichen um sich schmeißen. Das dürfen wir nie vergessen!

Was nun bleibt, das ist ein toter Mitbürger. Er wurde von jenen ermordet, denen wir in unserem Land großzügig und keinesfalls selbstverständlich Schutz gewähren. Das waren keine „Chaoten“ oder „Einzeltäter“ – das waren Menschen, die unseren Schutz missbrauchen und unser Land verachten. Die Schweigespirale der Politik, die Hetze der linken Aktivisten ist schlussendlich dafür verantwortlich, dass diese Wut überhaupt entstehen konnte.

Wir missbrauchen keine Opfer!

Die Medien sind nun voll von Berichten über den „rechten Mob“, doch vom Opfer dieses grausamen Verbrechens will fast keiner mehr etwas wissen. Wir schon. Denn wir missbrauchen keine Opfer, wir nutzen sie auch nicht für unsere angebliche Propaganda. Was wir wollen, ist nicht viel und zugleich sehr viel in diesen Zeiten: Wir ersehnen das Ende des Mordens und der Vergewaltigungen! Wir verlangen Sicherheit und Recht und Ordnung für unser Land! Wir fordern, die Eskalation der Gewalt durch migrantische „Einzeltäter“ und linke Extremisten zu stoppen! Wir bitten die Sicherheitsbehörden, endlich wieder Zustände zu schaffen, in denen Menschen sich abends auf dem Fest, auf dem Nachhauseweg oder beim Joggen nicht mehr fürchten müssen! Wir wollen keine weiteren sinnlosen Opfer beerdigen müssen, keine Verwandten oder Freunde betrauern! Kurzum, wir fordern: Normalität!

Abschließend gilt es, an die Polizisten in Sachsen folgende Worte zu richten: Denkt nach über die politische Desinformation durch die Oberen und die etablierte Politik. Denkt nach über die linken Krawallmacher, die euch verachten und beleidigen – und die doch arrogant und anmaßend Schutz vor angeblich rechten „Angriffen“ einfordern. Denkt nach über das, was in Deutschland seit 2015 passiert – jedes Opfer kann eure Tochter, eure Frau, eure Kollegin oder aber euer Nachbar, Freund und Sportskamerad sein. Lasst euch nicht von Medien und linken Aktivisten verrückt machen, steht zum Volk! Wir, die Bürger, danken euch in jedem Falle für euren Dienst, für eure Risikobereitschaft für die Sicherheit in diesem Land.
Philip Stein
https://www.facebook.com/einprozentfuerunserland/photos/pb.1108547985862807.-2207520000.1535484775./2273651012685826/?type=3&theater
_________________
SED/Stasi-Opfer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hasso
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 30.01.2011
Beiträge: 320
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 01.09.2018, 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

Die Augenzeugen von Chemnitz

https://youtu.be/uIkh3a4dNKo


https://dejure.org/gesetze/GG/8.html
_________________
SED/Stasi-Opfer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 04.09.2018, 12:39    Titel: Kein Augenmaß bei ARD und ZDF bezüglich Vorfälle in Chemn Antworten mit Zitat

Sehr gute Kritik an den Lügen der Poltbonzen und ihren verkommenen Arschkriechern in den verlogenen Medien.

https://www.youtube.com/watch?v=FsZz73XEJJE

https://www.youtube.com/watch?v=V4Jhz-8NjMw
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 05.09.2018, 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

Curio CHEMNITZ - LÃœGENPRESSE ENTLARVT

https://www.youtube.com/watch?v=F3l2ElcDGIA
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 05.09.2018, 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

Politikwissenschafler Patzelt fordert Beweise für Hetzjagd-Vorwurf

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/politikwissenschafler-patzelt-fordert-beweise-fuer-hetzjagd-vorwurf1/

Es stellt sich immer mehr heraus, daß die Politbonzen und ihre Helfeshelfer in den Medien, eine gewaltige und andauernde Lügenhetze gegen die berechtigten Demos in Chemnitz verbrechen.

DIE MERKEL UND IHRE SPEICHELLECKER MÃœSSEN WEG !!!!!!!!
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.


Zuletzt bearbeitet von ReiBin am 06.09.2018, 09:52, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
P. Trawiel
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 06.09.2007
Beiträge: 1853

BeitragVerfasst am: 05.09.2018, 20:31    Titel: Gegen Hetze, Hass, Lügen, Stigmatisierung Antworten mit Zitat

Aufstehen -gegen das linke Lügenkartell

„Frau Bundeskanzler, bitte belegen Sie ihre Behauptungen!“

Petition Unterschreiben!

Wer schweigt macht sich mitschuldig!

P.T.
Seid Zeugen, seid nie wieder Opfer!
_________________
Anerkannter ehemaliger politischer Häftling der SBZ/DDR, Folteropfer, Wehrdienstverweigerer, jahrzehntelanges Zersetzungsopfer der SED/Stasi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
P. Trawiel
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 06.09.2007
Beiträge: 1853

BeitragVerfasst am: 07.09.2018, 05:52    Titel: Gegen Hetze, Hass, Lügen, Stigmatisierung Antworten mit Zitat

Aufstehen -gegen das linke Lügenkartell

Ähnelt die Merkel-Regierung immer mehr dem DDR-Regime in seiner Endphase?

Bürger von Chemnitz durch Fake News des Establishments in Verruf gebracht
Chemnitz wirkt nach. Die Merkel-Regierung und die Mainstream-Medien waren vorschnell dabei, eine Demonstration empörter Bürger zu diffamieren. Es wurde in der ganzen Welt das Bild von Hetzjagden verbreitet. Jetzt stellte der Ministerpräsident von Sachsen klar: Es gab keine Hetzjagden, keinen Mob, keine Pogrome. Auch die sächsische Generalstaatsanwaltschaft sieht keine Hinweise auf Hetzjagden: Chemnitz: Kein Mob, keine Hetzjagd, keine Pogrome.
http://www.freiewelt.net/

Wer schweigt macht sich mitschuldig!
P.T.
Seid Zeugen, seid nie wieder Opfer!
_________________
Anerkannter ehemaliger politischer Häftling der SBZ/DDR, Folteropfer, Wehrdienstverweigerer, jahrzehntelanges Zersetzungsopfer der SED/Stasi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 08.09.2018, 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

Kein Augenmaß bei ARD und ZDF bezüglich Vorfälle in Chemnitz

https://www.youtube.com/watch?v=FsZz73XEJJE&t=4s
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hasso
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 30.01.2011
Beiträge: 320
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 09.09.2018, 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

Schon wieder ein Toter

http://www.truth24.net/kopf-zertruemmert-deutscher-versucht-frau-zu-helfen-und-wird-von-asyltouristen-totgeschlagen/

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2018/09/09/koethen-viedeo-von-der-demo-am-9-sept-2018/

Selbst eine Meinung bilden
_________________
SED/Stasi-Opfer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hasso
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 30.01.2011
Beiträge: 320
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 11.09.2018, 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

"Hetzjagd" von Chemnitz

https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/chemnitz-stollberg/frontal-zdf-hetzjagd-Video-chemnitz-100.html
_________________
SED/Stasi-Opfer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 11.09.2018, 23:46    Titel: Antworten mit Zitat

Es geht immer weiter mit den Ausschreitungen der von der Merkel in unsere Heimat gezerrten kriminellen Asylbetrüger. So läuft dass schon seit Jahren! Die zeigen gar keine Hemmungen, weil sie nicht angemessen bestraft werden.

Und die Politbonzen bekämpfen solche Ausschreitungen auch nicht, sondern die terrorisieren die Bürger, die dagegen protestieren.

_______________________________________________________________________________________________________________

BRUTALER GEWALT AUSBRUCH IN ESSEN

Polizistin vor Shisha-Bar verprügelt


Nach dem Angriff geht die Polizistin zu Boden. Ihr Kollege links, versucht einzugreifen

Essen – Brutaler Gewalt-Ausbruch gegen Polizisten vor einer Shisha-Bar!

Screenshots eines Handyvideos zeigen, wie ein Angreifer eine junge Polizistin (26) attackiert, ihr die Beine wegzieht. Sie fällt auf den Asphalt und versucht, sich aufzurichten. Doch ein anderer Mann tritt ihr mit Wucht in den Unterleib. Schließlich kann ein Kollege (27) dazwischen gehen, sie vor weiteren Tritten und Schlägen schützen.

Der Anlass für die entfesselte Gewalt in Essen? Eine ganz normale Routinekontrolle der Polizei.

Nun bat die Polizei öffentlich um mögliche Handy-Videos des Angriffs. BILD konnte Aufnahmen einsehen, die den Angriff zeigen.

▶︎Das war passiert: Zwei Beamte kontrollierten am Freitagabend, ob sich Minderjährige im Shisha-Lokal „Buddy Bar“ aufhalten.

▶︎Die Situation eskalierte, die Beamten wurden laut Polizei von mehreren libanesisch-stämmigen Personen erst beleidigt, dann geschlagen, getreten und gewürgt.

▶︎Erst mit der Hilfe zweier Mitarbeiter der Tierrettung Essen e.V., die zufällig vor Ort waren, schafften es die Beamten, einen Jugendlichen (17) festzunehmen.

Ein Passant hilft den Beamten einen Täter zu überwältigen. Der 17-jährige Angreifer kam in Haft

▶︎Der Rest der Gruppe flüchtete. Die Beamtin erlitt Prellungen und Würgemerkmale am Hals und musste ins Krankenhaus. Sie ist dienstunfähig geschrieben.

▶︎Polizeisprecher Ulrich Faßbender (60) entsetzt: „Diese Übergriffe sind inzwischen leider Alltag. Das dürfen wir nicht akzeptieren.“

Unfassbar! Die Familienmitglieder des Festgenommenen kamen später zur Wache, drohten, ihre Familie zu mobilisieren, wollten die Polizisten einschüchtern! Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen (45, CDU): „Die Tat und das Unrechtsempfinden des 17-Jährigen verurteile ich aufs Schärfste.“

Und was sagt der Betreiber der Shisha-Bar? Der 26-Jährige: „Ich distanziere mich von der Gewalt gegen die Polizeibeamten. So etwas akzeptiere ich in meinem Laden nicht.“

Quelle: https://www.bild.de/news/inland/news-inland/brutaler-gewalt-ausbruch-polizistin-vor-shisha-bar-verpruegelt-57200032.bild.html

Kommentar: Die kriminellen Ausländer müssen endlich abgeschoben werden. Am besten zusammen mit der Merkel und allen anderen Vaterlandsverrätern!!!!!
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.


Zuletzt bearbeitet von ReiBin am 15.09.2018, 09:04, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 13.09.2018, 11:43    Titel: Antworten mit Zitat

Dr. Gottfried Curio (AfD), kämpft unermüdlich für unsere Sache!

https://www.youtube.com/watch?v=0IiaMtLxVtU
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 17.09.2018, 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

Merkel will Maaßens Ablösung

BERLIN. Der Chef des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, steht offenbar vor seiner Entlassung. Wie die Welt berichtet, habe Bundeskanzlerin Angela Merkel entschieden, daß Maaßen gehen müsse. Merkel sei der Ansicht, daß der Verfassungsschutzchef nicht mehr tragbar sei, weil er sich in die Tagespolitik eingemischt habe.

Quelle: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/merkel-will-maassens-abloesung/

Kommentar: Die verlogene Merkel herrscht mit der prompten Unterstützung ihrer A....kriecher hemmungslos in unserem Land und terrorisiert alle Andersdenkenden, weil sie ihre Diktatur erhalten will.
Die Merkel unterschlägt die Aussage des Ministerpräsident von Sachsen, daß es bei den Demonstrationen in Chemnitz keinen Mob und keine Hetzjagten gegen Ausländer gab und daß diese Aussage auch von der Polizeiführung bestätigt wird. Nichts anderes hat Maaßen erklärt! Aber weil er damit Merkels Auslassungen widersprochen hat, soll er entlassen werden. Das ist ein weiteres Beispiel für die Diktatur der Merkel!


DIE MERKEL UND IHRE A....KRIECHER MÜSSEN WEG, BEVOR SIE UNSER VATERLAND VOLLKOMMEN ZERSTÖREN!!!
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.


Zuletzt bearbeitet von ReiBin am 19.10.2018, 21:16, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Th.Krause
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 29.01.2012
Beiträge: 266
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 18.09.2018, 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Merkel will Maaßens Ablösung

Weil er es gewagt hat als Geheimdienst-Chef die Wahrheit anzudeuten

Offenes Schreiben zu Chemnitz 15.09.2018 an den deutschen Aussenminister Heiko Maas

Sehr geehrter Herr Außenminister

Grundlage meines offen an Sie gerichteten Schreibens ist Ihre an die Chemnitzer Bürger gerichtete Forderung:

»Da müssen wir dann auch mal vom Sofa hochkommen«.

Wer w i r ?
N E I N, ich denke Sie, die Kanzlerin und die gesamte Regierung müssen endlich ›vom Sofa hochkommen‹, um die folgenden, geradezu selbstmörderischen Mißstände mittels sofortiger Maßnahmen zu beheben:
Quelle: http://www.politonline.ch/index.cfm?content=news&newsid=2845
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 21.09.2018, 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

Maaßen-Entlassung: vom Rechtsstaat zum Gesinnungsstaat | Dr. Gottfried Curio

Dem ist nichts hinzuzufügen!

https://www.youtube.com/watch?v=cYANtYnxqgI
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 27.09.2018, 10:01    Titel: Antworten mit Zitat

Medienbericht
Rechnungshof kritisiert hohe Kosten für Altkanzler
Die Bereitstellung mehrerer Fahrer, Büros und Mitarbeiter sei grundsätzlich zu hinterfragen: Der Bundesrechnungshof fordert einem Bericht zufolge strengere Regeln für Ex-Bundeskanzler. Die hätten zuletzt "Grenzen überschritten".

Der Bundesrechnungshof hat einem Medienbericht zufolge die "lebenslange Vollausstattung" früherer Bundeskanzler auf Kosten der Steuerzahler kritisiert. Die zeitlich unbefristete Bereitstellung mehrerer Fahrer, von Büros und Mitarbeitern sei grundsätzlich zu hinterfragen, zitiert die "Bild"-Zeitung aus einem 40-seitigen Prüfbericht.

Der Bundesrechnungshof hat einem Medienbericht zufolge die "lebenslange Vollausstattung" früherer Bundeskanzler auf Kosten der Steuerzahler kritisiert. Die zeitlich unbefristete Bereitstellung mehrerer Fahrer, von Büros und Mitarbeitern sei grundsätzlich zu hinterfragen, zitiert die "Bild"-Zeitung aus einem 40-seitigen Prüfbericht.

Beim Umgang mit Steuergeld hätten die ehemaligen Bundeskanzler zuletzt zudem "Grenzen überschritten". Sie stünden "in keinem Amts- und Dienstverhältnis mehr", sondern seien "in erster Linie Versorgungsempfänger", schrieb der Rechnungshof laut der Zeitung. Besonders kritisch sieht die Behörde demnach, dass der Steuerzahler für Büro und Personal von Altkanzlern aufkommen muss. Doch statt diese volle "Amtsausstattung" zur "Abwicklung der früheren Aufgaben" zu nutzen, würden von dort private Termine organisiert oder "Lobbyarbeit für bestimmte Interessengruppen" betrieben. Der Rechnungshof fordere nun strenge Vorschriften für die Ausgaben von Ex-Kanzlern.

Zwischen 2013 und 2015 nahmen die Prüfer der Zeitung zufolge alle staatlichen Zahlungen an frühere Kanzler unter die Lupe. Namen werden in dem Prüfbericht nicht genannt. Da Helmut Schmidt (SPD) und Helmut Kohl (CDU) bereits verstorben sind, muss demnach nun ausschließlich Gerhard Schröder (SPD) noch fürchten, dass seine "Vollausstattung" reduziert wird.

Schröder ist Aufsichtsratschef des Gas-Trassenbauers Nord Stream und des mehrheitlich russischen Staatskonzern Rosneft. Im vergangenen September wurde bekannt, dass Schröder 2017 allein für die Bezahlung der Mitarbeiter im Berliner Büro 561.000 Euro aus der Staatskasse bekam.

Erst vor Kurzem hatte der Rechnungshof auch die "lebenslange Vollausstattung" für ehemalige Bundespräsidenten bemängelt.

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/medienbericht-rechnungshof-kritisiert-hohe-kosten-fuer-altkanzler-a-1230296.html
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 27.09.2018, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ex-Bundespräsidenten
Bundesrechnungshof bemängelt Luxusversorgung
Büros, Reisen, Personal: Solche Kosten übernimmt der Bund für frühere Staatsoberhäupter. Nach SPIEGEL-Informationen kritisiert der Bundesrechnungshof diese "lebenslange Vollausstattung".

Hier geht es weiter:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundespraesidenten-bunderechnungshof-bemaengelt-luxusversorgung-a-1229283.html

Kommentar: Genauso wie die ehemaligen Bundeskanzler, kassieren die ehemaligen Bundespräsidenten rücksichtslos die Steuergelder der arbeitenden Bevölkerung ab. Obwohl sie schon nach dem Ausscheiden aus ihrem Amt lebenslang ihre fürstlichen Diäten weiter erhalten.

Mit Sicherheit gibt es in der Bundesrepublik noch mehr solche gewissenlose Abkassierer, die endlich entlarvt und bestraft werden müssen!
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 02.10.2018, 11:03    Titel: Berliner Verhältnisse Antworten mit Zitat

Hier mal wieder ein Thema, das uns ( STASIOPFER ) unmittelbar betrifft und
zutiefst betroffen machen sollte:

https://www.publicomag.com/2018/10/schauprozess-in-berlin/

In diesem Zusammenhang lohnt auch mal ein Blick auf den Eintrag in Wikipedia zu diesem "Kultursenator" Lederer. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte ....
So weit ist es schon, daß man als aufrechter DDR-Gegner und Stasiopfer sich mit solchen Typen auseinandersetzen muß !

Auch viele andere Beiträge in dieser Publikation "Publico" sind wirklich lesenswert. Dort wird oft sehr gut die gegenwärtige Merkelsche Bunte Republik ana lysiert und insbesondere auch deren östlicher Teil.

P.S. das nervt etwas, daß man hier das Wort "ANA LYSE" nicht zusammenschreiben darf :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 07.10.2018, 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

Essen im Griff der Clans: Eine Stadt wehrt sich | report München

Sie kamen vor dreißig Jahren als Flüchtlinge. Mittlerweile beherrschen libanesische Familienclans die Unterwelt in mehreren deutschen Großstädten. In Essen wehren sich Bürger und Geschäftsleute. Polizei und Stadtverwaltung versuchen durchzugreifen. Doch ist es nicht schon zu spät?

Hier gehts zum ganzem Artikel:
https://www.youtube.com/watch?v=mVQDX9kXxLA

Kommentar: Solche Zustände konnten nur enstehen, weil die Politbonzen viele Jahre nichts gegen das kriminelle Treiben der Asylbetrüger getan haben. Den Bonzen ist es vollkommen egal, wie der deutsche Staat und und das Volk von den Asylbetrügern terrorisiert und geschädigt werden.

_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht -> NEUESTE BEITRÄGE Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 39, 40, 41
Seite 41 von 41

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subRebel style by ktauber
Deutsche Übersetzung von phpBB.de