www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht www.stasiopferinfo.com
Forum der politisch Verfolgten
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wie es selbst ausländische Frauen sehen.

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht -> NEUESTE BEITRÄGE
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 27.06.2016, 11:02    Titel: Wie es selbst ausländische Frauen sehen. Antworten mit Zitat

Wie es selbst ausländische Frauen sehen.

https://deutschelobbyinfo.com/
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 23.11.2016, 17:19    Titel: wie man uns vor uns selbst schützt ..... Antworten mit Zitat

gerade im Radio ( NDR ) wieder was über die Tat in Hameln gehört, wo ein Ehemann seine Ehefrau zuerst mit Messerstichen traktiert hat und sie danach an einem Strick mit seinem Auto durch die Stadt geschleppt hat.

Da denkt man sich erstmal: Was für ein Perverser muß das wohl sein.

Leider hört und liest man aber keine genaueren Infos über den Täter.

Recherche im Internet ergibt dann:

"Opfer und mutmaßlicher Täter sind Kurden, der Kurdischen Gemeinde in Deutschland zufolge gehören sie einem arabischen "Clan" aus dem Libanon und der Türkei an, der unter dem Namen "Mhallami-Kurden" auftrete, aber kein Teil der kurdischen Gemeinschaft in Deutschland sei."

Da frage ich mich schon was diese Bevormundung durch Verschweigen seitens der öffentlich rechtlichen Medien wohl soll, und wer das wie angeordnet hat ? Wenn nicht sogar die Selbstzensur dort inzwischen perfekt funktioniert.

Aber das Gleiche kenne ich ja bereits von meinen Detailanfragen an die BSTU zu Tätern in meiner Akte.
Obwohl das Wissen bei dieser Behörde vorhanden ist, wird gemauert.

Angeblich sollen damit die Persönlichkeitsrechte des HVA-IMs geschützt werden, der noch immer in der Ahnengalerie des "Instituts für Automatisierungs- und Systemtechnik" der "TU Ilmenau" auftaucht.
Meine Persönlichkeitsrechte haben den damals auch nicht interessiert,
als er über mich an die STASI berichtet hat !

Und dann empört sein, wenn die Bürger zunehmend am Zustand der Deutschen Demokratie zweifeln und als Konsequenz Denkzettel verteilen.

Natürlich nur deshalb, weil sie aus Dummheit den "Rechtspopulisten" auf den Leim gegangen sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hasso
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 30.01.2011
Beiträge: 320
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24.11.2016, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Es sind noch mehr unterwegs deren Persönlichkeitsrechte geschützt werden!

Schwerer Busunfall in Wien

Überladener Bus nach Deutschland war mit Zwischenstopp in Wien auf den Weg zum dortigen Sozialamt
http://dietagespresse.com/unfall-mit-13a-alle-7000-fahrgaeste-unverletzt/
_________________
SED/Stasi-Opfer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 13.12.2016, 11:36    Titel: und so weiter .... ? Antworten mit Zitat

aktuelles Beispiel der Bevormundung des Wahlbürgers durch Verschweigen der Wahrheit:
"Eine Gruppe von typisch deutschen Durchschnitts-Jugendlichen [ :-) ] tritt eine junge Frau von hinten auf einer Berliner Bahnhofstreppe ins Kreuz, so daß diese stürzt und sich ( Gott sei Dank nur ) den Arm bricht ...."

Da passiert erst mal lange garnichts und dann nur sehr zögerlich bzgl. Aufklärung der Tat.
Obwohl zumindest Einer aus der Gruppe vorübergehend festgesetzt wurde, keine Informationen zu den sozialen ( bzw. asozialen ) Hintergründen.

Gleichzeitig wird aber befürchtet, daß der Russische Geheimdienst die nächsten Bundestagswahlen manipulieren könnte durch Fake-News.

Dabei können das die deutschen Medien doch viel besser und tun es auch schon länger, indem einfach Nichts oder nur die halbe Wahrheit berichtet wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hasso
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 30.01.2011
Beiträge: 320
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 13.12.2016, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
aktuelles Beispiel der Bevormundung des Wahlbürgers durch Verschweigen der Wahrheit

REFUGEES WELCOME

Gemeinsam Willkommenskultur gestalten von denen die schon lange hier leben und die neu dazugekommenen sind!


Laut BILD-Informationen soll es sich bei dem Mann um einen Osteuropäer handeln.

Brutale Attacke auf Frau in Berlin

Erster Verdächtiger nach U-Bahn-Tritt gefasst

Endlich! Vier Tage nachdem die Berliner Polizei Bilder aus einer Überwachungskamera im U-Bahnhof Hermannstraße veröffentlicht hat, wurde einer der Tatverdächtigen gefasst und vorläufig festgenommen.
http://www.bild.de/regional/berlin/berlin/erster-verdaechtiger-nach-u-bahn-tritt-gefasst-49276840.bild.html

Und die nun neu hier leben

Jetzt auch in München - Feige Täter treten Frau Treppe runter
http://www.bild.de/regional/muenchen/u-bahn/jugendliche-treten-frau-treppe-herunter-49297268.bild.html
_________________
SED/Stasi-Opfer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 17.12.2016, 19:22    Titel: Bulgarischer Abschaum festgenommen Antworten mit Zitat

So kann man es jetzt lesen:

"Fahnder des Landeskriminalamtes Berlin haben am Samstagnachmittag den gesuchten U-Bahn-Treter festgenommen. Das bestätigte die Berliner Polizei am Abend in einer Pressemitteilung."

Das mit den "typ. Deutschen Jugendlichen" war natürlich nur Sarkasmus.

Da ich das Innere eines bulgarischen Gefängnisses 1983 selbst kennen lernen durfte auf meinem Weg in die Freiheit, habe ich sogar etwas Verständnis für diesen Bulgarischen Abschaum, der es lieber vorzieht in einem deutschen Gefängnis zu landen ( Wenn überhaupt !!! , wetten daß nicht ... ) als in einem bulgarischen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 24.12.2016, 18:55    Titel: Lückenpresse Antworten mit Zitat

a propos Bevormundung durch Verschweigen bzw. Servieren der halben Wahrheit ( = Weglassen der anderen Hälfte der Wahrheit ):

In diesem Zusammenhang gefällt mir das Wort "Lückenpresse" wesentlich besser als das etwas stumpfsinnige "Lügenpresse" !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 26.12.2016, 20:30    Titel: ein Trauerspiel ohne Ende Antworten mit Zitat

http://www.n-tv.de/panorama/Polizei-veroeffentlicht-Fahndungsfotos-article19414981.html

und die sehen auch wieder so typisch böse germanisch ( ugly germans ) aus .......

Nachtrag 27.12.2016 früh:

"Wie die Polizei mitteilte, stammen sechs der mutmaßlichen Täter aus Syrien, ein Verdächtiger aus Libyen. Sie werden derzeit von einer Mordkommission vernommen."

wie man sich doch täuschen kann bzgl. Herkunft der Ganoven :-)

Aber man muß natürlich Verständnis haben für dieses PACK, die sind wahrscheinlich so traumatisiert durch Kriegserlebnisse, daß sie sich nicht mehr anständig benehmen können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 27.12.2016, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

Das sind alles Asylbetrüger und sollten die - wenn überhaupt -, verurteilt werden, erhalten sie nur Ministrafen und gehen lachend aus dem Gericht.
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.12.2016, 12:51    Titel: öffentlich rechtlich ... Antworten mit Zitat

und bei den s.g. öffentlich rechtlichen Medien ( Lückenpresse & -rundfunk/-fernsehen ) wieder nichts zur Herkunft dieser Ganoven.

Dafür aber bei BILD.

Wirklich traurig, daß man auf der Suche nach der ganzen Wahrheit inzwischen auf solche jahrzehntelang in intellektuellen Kreisen verpönte
Quellen zurückgreifen muß.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 27.12.2016, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben jetzt das Internet und können uns über alles informieren, was uns die Schweinejournalisten unterschlagen wollen. Die Verbrecher, die den Obdachlosen verbrennen wollten, sind Asylbetrüger aus Syrien. Das hätten wir kaum erfahren, wenn es nicht im Internet berichtet worden wäre. Erst wenn es dadurch bekannt wurde, berichten auch die Systemmedien. Über die Ausschreitungen in der Sylvesternach in Köln, berichteten die Systemmedien auch erst 4 Tage danach, weil es den Bürgern durch das Internet schon bekannt war und nicht mehr verheimlicht werden konnte.

Es ist ein ungeheuerlicher Skandal, daß es seit Jahrzehnten in der BRD Obdachlose gibt, für die nichts getan wird, obwohl gleichzeitig Milliarden ausgegeben werden um Fremde fürsorglich unterzubringen und zu verpflegen.

Übrigens werden die ausländischen Täter wieder mal kaum bestraft und werden wieder lachend das Gericht verlassen.
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Th.Krause
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 29.01.2012
Beiträge: 266
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 27.12.2016, 17:36    Titel: Asylbetrüger aus Syrien verbrennen Obdachlosen Antworten mit Zitat

20 min Applaus für die Flüchtlingskanzlerin



Was den Deutschen verschwiegen werden soll! - Helfer machen sich zum Komplizen der Täter!

Zitat:
Asylbetrüger aus Syrien verbrennen Obdachlosen

Jeder konnte es auf den ersten Blick erkennen.



Video aus der Überwachungskamera der U-Bahn

Dazu schrieb die Berliner Zeitung
"In der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember zündeten sieben junge Männer einen Obdachlosen auf dem U-Bahnhof Schönleinstraße an."

Die Berliner Polizei hat bereits am Tag nach der abscheulichen Tat in Berlin-Kreuzberg Fahdungsfotos der mutmaßlichen Täter veröffentlicht. Die Bilder zeigen insgesamt sieben junge Männer.
http://www.pi-news.net/2016/12/sieben-migranten-zuendeten-obdachlosen-an/

Die Wertstellung die Obdachlose in Deutschland zu Teil wird, nicht nur von der Politik, sondern auch von vielen Helfern der Asylanden diese sich mitschuldig machen, fragt bereits im Oktober 2016 - ein Syrer.
Warum werden Flüchtling besser behandelt als Obdachlose?
https://www.berlinjournal.biz/syrer-fragt-warum-werden-fluechtlinge-besser-behandelt-als-obdachlose/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 24.01.2017, 13:07    Titel: Abschiebung nach Afghanistan Antworten mit Zitat

Angela hat gestern ca. 25 Afghanen ( abgelehnte Asylbewerber ) nach Hause schicken lassen. Ein paar sind leider vorher noch schnell ausgebüxt ...

Das ist doch ganz toll !?

Jetzt müßt ihr aber auch ganz brav sein und die Angela im Herbst wählen !

Ach so, fast vergessen: Das hat mindestens den Flug ( hin & zurück )
gekostet und ca. 75 Grenzschützer waren im Einsatz. Und evtl. kommen Rücknahmeprämien usw. dazu.

ARMES DEUTSCHLAND !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 22.05.2017, 15:43    Titel: Und wieder nur die halbe Wahrheit Antworten mit Zitat

http://www.n-tv.de/der_tag/Maenner-pruegeln-Unfallzeugin-krankenhausreif-article19854074.html

eine mühsame Suche nach mehr Fakten, insbesondere zur Herkunft der Täter, bringt dann das Ergebnis, daß es sich um eine "Großfamilie süd-/osteuropäischer Herkunft handelt".
Mich kotzt diese Bevormundung durch die meisten deutschen Medien immer mehr an ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 23.05.2017, 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

Die Politbonzen hierzulande unterdrücken seit Jahren Meldungen über den Terrorismus und die Kriminalität der in die Bananenrepublik BRD gezerrten Ausländer und sie verschweigen auch die Nationalität der Täter, damit die Deutschen sich nicht gegen die Zerstörung unseres Volkes und unserer Heimat wehren.

Die vielen Asylbetrüger, die schon von Volksverrätern in unser Land geholt wurden, sind als Terroristen und Kriminelle schon jetzt eine große Gefahr für uns und es wird niemals mehr Sicherheit in Deutschland geben. Aber sture Politbonzen wollen zum Schaden für uns alle ungerührt immer mehr Asylbetrüger ins Land holen.

DIE MERKEL UND IHRE UNTERSTÜTZER MÜSSEN WEG, BEVOR SIE UNSER DEUTSCHLAND VOLLSTÄNDIG ZERSTÖREN!
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 23.05.2017, 12:30    Titel: MANCHESTER Antworten mit Zitat

"Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich nach dem Bombenanschlag in Manchester entsetzt geäußert. „Es ist unbegreiflich, dass jemand ein fröhliches Popkonzert ausnutzt, um so vielen Menschen den Tod zu bringen oder ihnen schwere Verletzungen zuzufügen“, teilte die CDU-Vorsitzende mit. Ihre Anteilnahme gelte allen Opfern und Betroffenen sowie den Angehörigen in ihrer Trauer und Verzweiflung."

Ich bin mal gespannt, was sie sagt wenn es sich bei den Attentätern um ehemalige Flüchtlinge handelt, die ja auf irgendeinem Weg nach England gekommen sein müssen ....

Ich fürchte, das wird wieder ein heißer Sommer !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 24.05.2017, 07:08    Titel: Re: MANCHESTER Antworten mit Zitat

F.P. hat Folgendes geschrieben:

Ich bin mal gespannt, was sie sagt wenn es sich bei den Attentätern um ehemalige Flüchtlinge handelt ....


Entwarnung:
Es handelte sich um den im Lande geborenen Nachwuchs von Flüchtlingen.
Dann haben wir erstmal ca. 20 Jahre Ruhe diesbzgl., allerdings kommt's danach dicke ( mehr als 1 Million Flüchtlinge mal mindestens 2 Kinder )

Doch keine Entwarnung:
In der Zwischenzeit wird uns Ungläubige die Elterngeneration auf Trab halten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.05.2017, 11:40    Titel: Libanesen-Clan Antworten mit Zitat

http://www.n-tv.de/panorama/Ein-Knoellchen-acht-verletzte-Polizisten-article19861540.html

Und wieder kein Wort zur Herkunft der Täter.

Diese RTL-Gruppe, zu der auch N-TV gehört, ist ein ganz wesentlicher Mitspieler bei der "Proletarier-Verarschung".

Einerseits ganz deutlich z.B. mit ihren TV-Nachmittags- und Vorabendprogrammen, aber dann auch wieder ganz staatstragend durch Weglassen von Fakten, wenn es um die Berichterstattung über Taten ausländischer Krimineller geht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 27.05.2017, 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

SPIEGEL ONLINE berichtet, daß Vater und Sohn beide türkischstämmige Deutsche sind, siehe Link
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/aachen-zehn-polizisten-verletzt-prozess-gegen-vater-und-soehne-a-1149291.html

Was für eine verlogene Behauptung, türkischstämmige Personen bleiben für immer und ewig Türken und werden niemals Deutsche, wenn das auch Vaterlandsverräter so wollen.

Das Vorgehen der Türken beweist wieder eindeutig, das die sich in unserem Land als Herren fühlen, überhaupt keinen Respekt vor der deutschen Polizei haben und sich auch niemals integrieren wollen.
Die wissen doch ganz genau, daß sie in Deutschland nicht angemessen bestraft werden und deshalb haben die bei ihren Straftaten überhaupt keine Hemmungen.
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 02.06.2017, 07:08    Titel: Re: Libanesen-Clan Antworten mit Zitat

F.P. hat Folgendes geschrieben:
http://www.n-tv.de/panorama/Ein-Knoellchen-acht-verletzte-Polizisten-article19861540.html

Und wieder kein Wort zur Herkunft der Täter.

Diese RTL-Gruppe, zu der auch N-TV gehört, ist ein ganz wesentlicher Mitspieler bei der "Proletarier-Verarschung".

Einerseits ganz deutlich z.B. mit ihren TV-Nachmittags- und Vorabendprogrammen, aber dann auch wieder ganz staatstragend durch Weglassen von Fakten, wenn es um die Berichterstattung über Taten ausländischer Krimineller geht.


http://www.n-tv.de/politik/Hans-Demmel-ist-Zeichensetzer-des-Jahres-article19870045.html
"In politisch bewegten Zeiten von Fake News hält n-tv an einer Kultur der Wahrheit fest, ...."

Ich würde sagen: "Kultur der halben Wahrheiten" !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 05.06.2017, 14:35    Titel: Ohne Kommentar Antworten mit Zitat

Da fehlen einem die Worte über den Zustand unserer "wehrhaften Demokratie":

http://www.n-tv.de/panorama/Mann-war-Straftaeter-mit-Fussfessel-article19874769.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 07.12.2017, 16:27    Titel: zum Kotzen Antworten mit Zitat

https://www.n-tv.de/ticker/Frau-nach-Streit-auf-offener-Strasse-in-Hanau-erstochen-article20171670.html

Da ersticht also "Jemand" seine Frau. Aber woher dieser Jemand stammt wird von fast allen Medien verschwiegen. Warum dieses Verschweige-Kartell ?

Lediglich das intellektuelle BILDungsblatt sagt wieder mal die volle Wahrheit,
armes Deutschland :

"Das Drama nahm kurz nach 18 Uhr am Altstädter Markt seinen Lauf: Der Afghane Najibollah A. (57) forderte seine von ihm getrennt lebende Ehefrau Shukriyeh A. (52) zu einer Aussprache auf. Doch in der Nähe der Marienkirche eskalierte der Ehestreit!"

Und ich dachte damals, als ich die DDR verlassen durfte, ich hätte die staatlich gelenkte Bevormundung hinter mir gelassen.
Aber seit der Machtergreifung der ehemaligen DDR-Mitläufer ( Kohl: VHS-Hirne ) und besonders Mitläuferinnen ( u.a. FDJ-Sekretärin für Agitation & Propaganda ) in der BRD entwickeln wir uns langsam auf eine DDR 2.0 zu ....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 22.12.2017, 18:39    Titel: Ist denn die ganze Welt verrückt ? Antworten mit Zitat

N-TV schreibt ( mal wieder ):

"Attentat in MelbournePolizei: Kein terroristischer Hintergrund

Ein 32-Jähriger rast in eine vorweihnachtliche Einkaufspassage in Melbourne und verletzt 19 Menschen. Was zunächst wie ein weiterer vom IS inspirierter Terrorakt aussieht, hat den ersten Vernehmungen zufolge jedoch einen ganz anderen Hintergrund.

Vielmehr war der Mann bereits in der Vergangenheit durch Drogenkonsum und psychische Probleme aufgefallen. Der Verdächtige hatte in jüngerer Zeit auch mehrfach wegen Verkehrsvergehen mit der Polizei zu tun gehabt, wie die Beamten mitteilten. Zudem berichtete der Mann, zu der Tat habe ihn unter anderem getrieben, dass Muslime in Australien schlecht behandelt würden. Auch sprach er von Stimmen in seinem Kopf."

Es fällt langsam auf, daß weltweit bei jedem Vorfall dieser Art erstmal ganz schnell reflexartig beteuert wird, daß es sich nicht um Terror handelt,
sondern um irgendwelche Neurotiker.
Daß das alles Leute sind, die glauben, Ihre 'Religion' heilige solche Taten, wird dann zur persönlichen Neurose erklärt.

Also wir können uns trösten: Nicht nur wir in der bunten Republik werden behördlich gesteuert verarscht, das ist ein internationales Phänomen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hasso
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 30.01.2011
Beiträge: 320
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 25.12.2017, 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

Die Kommunen die am lautesten „Refuges Willkommen geschrien haben, Zahlen heute die Zeche ihrer Schreihälse!“

Focus

600.000 Flüchtlinge leben von Hartz IV - nun schlagen die Kommunen Alarm


Die Kommunen haben vor einem Scheitern der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt gewarnt. In Deutschland hätten Mitte 2017 fast 600.000 Flüchtlinge die Grundsicherung Hartz IV bezogen.

Das sagte der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Das sei gegenüber 2016 ein Anstieg von mehr als 250.000 Menschen. Dagegen seien weniger als 200.000 Flüchtlinge zur Jahresmitte einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgegangen.
Quelle: https://www.focus.de/politik/deutschland/integration-in-den-arbeitsmarkt-600-000-fluechtlinge-leben-von-hartz-iv-nun-schlagen-die-kommunen-alarm_id_8102587.html

Kommentar von Silke Kleim
Man braucht doch nur nach Schweden und Dänemark zu schauen. Dort gibt man offen zu, dass die Integration von Asylbewerbern und Einwanderern aus bildungsfernen Regionen gescheitert ist. In Schweden dürfen Asylbewerber sogar während des Asylverfahrens schon arbeiten. Nur fehlt es überwiegend an der Bereitschaft dazu. Da man die Leute nur im Niedriglohnsektor gebrauchen kann, rechnet es sich gegenüber den Sozialleistungen für die Migranten nicht. Viele Einwanderer beherrschen noch nicht mal die Heimatsprache in Wort und Schrift. Man bemühte sich dort ihnen Lesen und Schreiben beizubringen. Auch hier war man wenig bis gar nicht bereit dazu. Dänemark hat daraufhin drastische Maßnahmen gegen den Asylmissbrauch durchgesetzt und schottet sich von nun an ab. Ist im Übrigen alles nachzulesen im Netz.
_________________
SED/Stasi-Opfer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
P. Trawiel
Ganz besonders aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 06.09.2007
Beiträge: 1853

BeitragVerfasst am: 25.12.2017, 20:38    Titel: Wie lange noch? Antworten mit Zitat

Nicht nur ein Hunde-Killer, sollte diese Tat am Heiligabend unsere Kultur Schocken?

► Der Mann ist dunkelhäutig, etwa 1,70 Meter groß und ungefähr 25 Jahre alt.

Bei lebendigen Leib verbrannt

Polizei jagt Hunde-Killer

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/die-polizei-sucht-einen-mann-der-an-heiligabend-einen-hund-in-kempten-angezuendet-hat-200529676-54296614/2,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

Die Polizei sucht einen Mann, der an Heiligabend einen Hund in Kempten angezündet hat

Kempten – Abscheuliche Tat in Kempten. Dort hat ein noch unbekannter Mann am Heiligen Abend einen Hund angezündet.

Ein Passant hatte zunächst beobachtet, wie in einer Straße ein Feuer entfacht wurde, wie die Polizei am Montag mitteilte. Als er den Unbekannten ansprach, flüchtete dieser auf einem Fahrrad in Richtung Innenstadt.

Erst dann realisierte der Zeuge, dass ein Hund mit hellem Fell in Brand gesteckt worden war.

Die Polizei geht davon aus, dass das Tier bei lebendigem Leib angezündet wurde und an den Folgen starb.

Mit einer detaillierten Beschreibung fahnden die Ermittler nun nach dem Tatverdächtigen und erhoffen sich Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Beschreibung des unbekannten Täters:

► Der Mann ist dunkelhäutig, etwa 1,70 Meter groß und ungefähr 25 Jahre alt.
► Er trug eine weiße Jeans, weiße Schuhe, eine blaue Softshelljacke mit einer weißen Linie von Schulter zu Schulter und ein schwarzes Stirnband.
► Außerdem hatte er Rastalocken, die er nach oben zusammen gebunden hatte.
► Er fuhr auf einem dunklen Herrenrad davon.

Hinweise an die Polizei Kempten unter 0831/99092141.
Quelle: http://www.bild.de/regional/muenchen/hund/mann-zuendet-hund-an-kempten-54296602.bild.html

Angemerkt:
Sicher wurde dieser Hund auch noch am Heiligabend gestohlen und der, die Hundebesitzer suchen nach ihrem Hund. Sollte das Sch…… gefast werden, werden die Personalien festgestellt, das wars.
Wenn ich von der Existenz eines solchen Individuums Kenntnis hätte, würde dieser das gleiche erfahren, das diesem Hund angetan wurde.

Was müssen wir uns noch alles in unserem Land bieten lassen?

P.T.
_________________
Anerkannter ehemaliger politischer Häftling der SBZ/DDR, Folteropfer, Wehrdienstverweigerer, jahrzehntelanges Zersetzungsopfer der SED/Stasi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 07.01.2018, 12:38    Titel: Es wird immer skurriler in DL Antworten mit Zitat

https://www.n-tv.de/politik/Politikerin-fordert-KZ-Besuch-fuer-jeden-article20217722.html

Mein Vorschlag:
Für jeden Politiker oder wer sich dafür hält, sollte es Pflichtstunden geben
darüber wie Demokratie funktioniert. Ganz bestimmt nicht mit staatlicher Bevormundung !
Nach grünem Veggiday jetzt roter Historyday. Mal sehn, wie es weiter geht,
und die "DDR" wieder aufersteht ...

In diesem Zusammenhang auch interessant die aktuelle Diskussion um diese verunglückte Bezeichnung eines wohlgeratenen Beckersohns.
Hier mal eine ziemlich sachliche A nalyse dazu:

https://fachanwalt-fuer-it-recht.blogspot.de/2018/halbneger.html

Dort wird gut beschrieben, wie der Rechtsstaat ganz langsam demontiert wird durch den politisch korrekten "Zeitgeist", der heutzutage stark durch die Gutmenschen in Politik und Medien geprägt wird.

Sorry, aber das Wort "A nalyse" zusammengeschrieben wird bereits aussortiert wegen der Ähnlichkeit zu irgendwas Schlechtem, was aber doch jeder Mensch mit sich rumträgt :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 31.05.2018, 11:16    Titel: Proletarierverarschung a la Merkel & Co. Antworten mit Zitat

Nach der Messerattacke in Flensburg erstmal ewig Beschwichtigungen für das
dumme Wählervolk:
Hintergründe unbekannt, Kein Terror, keine Angaben zur Person und Herkunft

Heute plötzlich:

"Attacke im Zug Flensburger Angreifer stammte aus Eritrea

Noch sorgt der Fall für viele Fragezeichen. Doch so langsam werden erste Erkenntnisse der Messerattacke in einem Zug in Flensburg bekannt. Demnach handelt es sich bei dem Angreifer um einen Flüchtling aus Afrika."

Na sowas ? War wohl dunkel in dem Zug und man konnte nicht gleich erkennen, daß der Mann kein Europäer war :-)
Und wenn in DL "Flüchtlinge" andere Menschen und insbesondere Polizisten abstechen, dann muß erst mal fein unterschieden werden, warum die das tun ! Evtl. verdienen die ja sogar unser Mitgefühl und Hilfe ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 07.06.2018, 18:04    Titel: . Antworten mit Zitat

..

Zuletzt bearbeitet von F.P. am 07.06.2018, 19:35, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 07.06.2018, 18:06    Titel: Re: allen Abschaum nach DL Antworten mit Zitat

F.P. hat Folgendes geschrieben:
N-TV schreibt mal wieder:

Zitat:
Susanna-Tatverdächtiger "überhastet ausgereist"

Der 20 Jahre alte irakische Tatverdächtige im Fall Susanna ist vermutlich am vergangenen Donnerstag mit seiner gesamten Familie überhastet abgereist. Das sagte Kriminalrat Christian Zimmermann, der die polizeilichen Ermittlungen leitet, in Wiesbaden. Die Familie aus Vater, Mutter und sechs Kindern lebte nach Angaben der Ermittler zuletzt in einer Flüchtlingsunterkunft in Wiesbaden-Erbenheim. Ein anderer Tatverdächtiger sei aber festgenommen worden, hieß es. Zuvor hatte die Polizei mitgeteilt, dass die 14-Jährige getötet wurde.


Wer ist verantwortlich dafür, daß dieser Abschaum als Flüchtling getarnt nach DL gelassen wurde ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReiBin
Site Admin


Anmeldedatum: 02.02.2007
Beiträge: 3089

BeitragVerfasst am: 08.06.2018, 08:03    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wer ist verantwortlich dafür, daß dieser Abschaum als Flüchtling getarnt nach DL gelassen wurde ?


Die Merkel und ihre Arschkriecher, die Mörder und Verbrecher in unser Land gezerrt haben und rücksichtslos immer noch weitere ins Land zerren!

Mord an 14-jähriger Susanna
Politiker fordern Aufklärung über Ausreise des Verdächtigen
Wieso konnte der im Mordfall Susanna verdächtige Iraker mit seiner Familie Deutschland verlassen? Bei der Aufarbeitung der Tat sind einige Fragen zu klären - kriminalistisch und politisch.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/wiesbaden-mord-an-susanna-politiker-fordern-aufklaerung-ueber-ausreise-des-verdaechtigen-a-1211835.html
_________________
In der ehemaligen DDR 1961 bis 1964 Haft wegen so genannter fortgesetzter staatsgef�hrdender Propaganda und Hetze
(� 19 Abs. 1 Ziff. 2 StEG)
Wehrdienstverweigerer und von Anfang an Mitorganisator und Teilnehmer der Montagsdemos in Leipzig, mit denen die Macht des SED-Regimes gebrochen und der Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands freigek�mpft wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 17:53    Titel: Daran werden wir uns wohl gewöhnen müssen ! Antworten mit Zitat

Wahrscheinlich wieder mal ein traumatisierter Flüchtling unterwegs, wobei wir aber nicht vorschnell urteilen sollten. Evtl. braucht er ja unser Verständnis und unsere Hilfe, und an dem Schicksal des Opfers ist ohnehin nichts mehr zu ändern .... :

"Junge Frau in Park erstochen – Täter auf der Flucht

In Viersen am Niederrhein wurde eine junge Frau in einem Park mit einem Messer verletzt. Sie starb später im Krankenhaus an ihren Verletzungen.

Die Polizei fahndet nach eigenen Angaben nach einem etwa 1,70 Meter großen Mann mit "nordafrikanischem Aussehen"."

P.S. Auch wenn inzwischen bekannt geworden ist, daß der Täter ein Bulgare ist und das Opfer eine Rumänin, die eine Beziehung zum dem Täter hatte, bleibt die Frage: Was wollten die hier in Deutschland ?
Jetzt hat sich wohl die Täterfamilie auch wieder abgesetzt, und hoffentlich für immer. Solche Leute bringen keinen Nutzen für die deutsche Gesellschaft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 27.07.2018, 19:38    Titel: DL im Würgegriff v. "Juristen" - AbschiebVerhInd. Antworten mit Zitat

Der Anwalt des Islamisten in Tunesien, Seif Eddine Makhlouf, teilte mit, sie warteten nun darauf, dass der Untersuchungsrichter seine Arbeit abschließe. Im nächsten Schritt müsse Sami A. dann seinen Reisepass zurückbekommen. Nach der Freilassung wolle er zunächst in seinen Geburtsort Sousse zurückkehren.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Armin Schuster erklärte, die Freilassung bestätige die Rechtmäßigkeit der Abschiebung des Islamisten. "Wenn die tunesischen Behörden ihn freilassen, dann bricht die Vermutung, dass ihm dort Folter drohe, wie zu erwarten war zusammen", sagte er der "Berliner Zeitung". Das bedeute, dass Sami A. an der Grenze zu Deutschland zurückgewiesen werden müsste, sollte er wieder nach Deutschland kommen wollen.

Frage: Womit finanziert eigentlich dieser Abschaum seine "juristischen" Winkelzüge ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
F.P.
Aktiver Kamerad


Anmeldedatum: 26.12.2015
Beiträge: 47
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 01.08.2018, 08:45    Titel: Re: DL im Würgegriff v. "Juristen" - AbschiebVerh Antworten mit Zitat

F.P. hat Folgendes geschrieben:

Frage: Womit finanziert eigentlich dieser Abschaum seine "juristischen" Winkelzüge ?


"Die Anwältin des möglicherweise rechtswidrig nach Tunesien abgeschobenen Islamisten Sami A. hat von der Stadt Bochum das angedrohte Zwangsgeld von 10.000 Euro eingefordert. "Das Fax ist in der Nacht raus, das Geld muss gezahlt werden", sagte die Anwältin Seda Basay-Yildiz in Frankfurt der dpa."

Aha, das könnte die Antwort sein auf die Frage nach den Geldquellen.
D.h. letzten Endes bezahlt der brave aber dumme deutsche Michel ALLES !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht -> NEUESTE BEITRÄGE Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subRebel style by ktauber
Deutsche Übersetzung von phpBB.de